Champions League bei SPORT1
16. Oktober 2018
Schwerer Auftakt der DWL-Saison für die SVK
17. Oktober 2018
Alle anzeigen

Auf ein Neues

Die Wasserfreunde Spandau 04 starten am Mittwoch in die neue Wasserballsaison.
Die Berliner treffen im ersten CL-Spiel auf den Viertplatzierten der Vorsaison, den kroatischen Meister VK Jug Dubrovnik. Die Mannschaft um Trainer Petar Kovacevic hat sich für das neue Wasserballjahr viel vorgenommen. Nach dem Erreichen des Final 8, im Juni dieses Jahres, sind die Ansprüche der Spieler und der Fans im Vergleich zu früher gestiegen. Man hat gefallen daran gefunden, sich im Kreis der besten Vereinsmannschaft Europas zu befinden. Jetzt gilt es, sich erneut für eine Finalteilnahme zu qualifizieren.
Die Gruppenauslosung für die Preliminary Round hat den deutschen Rekordmeister allerdings vor schwierige Aufgaben gestellt. Bereits die Tatsache, dass sich der zweite deutsche Vertreter, W98 Waspo Hannover, in der gleichen Gruppe befindet, stellt ein Handycap dar. Denn da die Hannoveraner den Zuschlag zur Ausrichtung des Finales erhalten haben, sind sie automatisch dafür qualifiziert. Das bedeutet, dass in dieser Gruppe nur noch 3 Plätze für die Qualifikation zum Finale zur Verfügung stehen. Neben Hannover und Dubrovnik sind die weitere Gruppengegner: Olympiacos Piräus (GRE), der aktuellen Titelverteidiger, Szolnok (HUN), Zagreb, Split und Verona. Die Gruppengegner sind allesamt anspruchsvoll.
Das bedeutet aber auch, dass den Berliner Zuschauern in der Sport- und Lehrschwimmhalle viele fantastische Wasserballspiele auf höchstem internationalen Niveau geboten werden.
Die Spannung wächst! Die Spieler haben sich in der letzten Woche bei einem gemeinsamen Training beim ungarischen Erstligisten Miskolce auf die kommende Saison vorbereitet. Das Team der Wasserfreunde strebt jetzt an, sich im ersten Cl-Spiel der Saison erfolgreich zu präsentieren.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.