Split und Busto Arsizio komplettieren Champions League-Gruppe
12. Oktober 2018
28ste internationale waterpolo toernooi van SV Olympia Borghorst Inclusief masters toernooi vanaf 30+ (mix man, vrouw mogelijk)
12. Oktober 2018
Alle anzeigen

Saisonstart mit Pokalspiel gegen Bundesligist Krefeld

Poseidon will ins Achtelfinale

Mit neuen Trainer und neuen Team startet SV Poseidon (2. Liga) in die Saison. Im deutschen Pokal trifft der Bundesligaabsteiger auf Erstligist SV Krefeld 72 (Sonnabend, 17.30 Uhr Wilhelmsburger Inselparkbad). Nach dem unnötigen Abstieg formte Sportdirektor Florian Lemke, 28, den Kader um und holte den international erfahrenen griechischen Trainer Zafiris Chalas, 35 sowie Verstärkung aus der Bundesliga. Neu im Team ist der ehemalige Nationalspieler Hannes Glaser. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom SSV Esslingen und Center Leon Avdic, 22, vom SC Neustadt/Weinstraße. Konkurrenz im Tor bekommt Stammkeeper Ábel Müller, 24, durch Ali Kilic aus der königlich spanischen Liga vom CN Barcelona. Aus der Poseidon-Reserve rückt Tim Kniffler, 28, ins Kernteam auf. „Außerdem werden wir drei bis fünf eigene Nachwuchsspieler heranführen“, so Lemke. Nur noch aushelfen wird der der langjährige Mannschaftskapitän Alexander Weik, 30. Das Poseidon-Urgestein ist Vater geworden und rückt in die zweite Reihe. Tamas Toth, 21, wechselte zurück zum Bundesligisten Köln und der zweite Torwart Eigengewächs Mattes Campen, 19, macht ein Auslandsjahr in Chile. „Wir wollen Krefeld ärgern, unbedingt das Achtelfinale erreichen und uns noch mindestens ein Spiel auf Bundesliganiveau erkämpfen“, so Trainer Chalas.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.