Fortsetzung erwünscht …
22. Juli 2018
Halbfinale weit entfernt
24. Juli 2018
Alle anzeigen

DSV-Wasserballer verpassen Einzug ins Viertelfinale

Die deutschen Wasserballer haben den Einzug ins Viertelfinale bei den Europameisterschaften in Barcelona durch eine 5:13-Niederlage (3:5, 0:3, 1:3, 1:2) gegen den WM-Vierten Griechenland verpasst.

Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm war zunächst durch Treffer von Marko Stamm und Julian Real mit 2:0 in Führung gegangen, gab diesen Vorsprung aber noch im ersten Viertel wieder aus der Hand.

„Wir haben bis zum 2:0 gut begonnen, dann aber große Fehler in der Verteidigung gemacht und die Griechen zu einfach auf 5:2 wegziehen lassen“, so Stamm. „Dann hat Julian Real aufgrund einiger Fehlentscheidungen des Schiedsrichters drei persönliche Fehler erhalten, was den Ausschluss für das ganze Spiel zur Folge hatte. Ohne den Abwehrchef hat die junge Mannschaft mit fünf Neulingen nicht mehr an einen möglichen Sieg geglaubt und aufgegeben.“

Bester DSV-Torschütze war Marko Stamm mit drei Treffern, Julian Real und Dennis Strelezkij trafen jeweils einmal. Am Dienstag spielt das deutsche Team nun um Platz neun.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.