Zurück auf der großen Bühne
16. Juli 2018
Summary, Day 3 – Men’s Prelims, Round 1
17. Juli 2018
Alle anzeigen

Fehlstart gegen Italien – „wie verhext und vernagelt!“

PRESSEMITTEILUNG

Wasserball-EM, Barcelona

Deutschlands Wasserballer sind in Barcelona mit einer schweren Niederlage in die Europameisterschaft gestartet. Gegen den Olympiadritten Italien verlor die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit 1:14 (0:2, 0:4, 0:2, 1:6). Einzig Reiko Zech konnte 1:13 Minuten vor dem Schlusspfiff Italiens überragenden Schlussmann, Marco del Lungo, überwinden.

„Ich will nicht falsch verstanden werde, Italien war die bessere Mannschaft und vor allem die aggressivere, hier haben wir nicht gegenhalten können, aber das Ergebnis spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder! Die Niederlage fiel viel zu hoch aus. Das Tor der Italiener war für uns heute wie verhext und vernagelt! Wir hatten sehr viel Pech im Abschluss. Hinzu kamen unglückliche Schiedsrichterentscheidungen. Jetzt heißt es für uns Mund abwischen und abhaken. Georgien wird das erste Endspiel für uns“, so Bundestrainer Hagen Stamm nach dem Spiel.

Die Deutschen Wasserballer treffen in der schweren Vorrundengruppe A noch auf Georgien (18.07./12:30Uhr) und Vizeweltmeister Ungarn (20.07./12:30 Uhr).

Das Foto zeigt Reiko Zech (Fotocredit: DSV/MTB-Sports).

Es können keine Kommentare abgegeben werden.