4-Nationen-Turnier im ASCD-Freibad
25. Mai 2018
Wer 1:0 führt … – Spandau will den Sport-Kalauer bestätigen
25. Mai 2018
Alle anzeigen

Weidener Wasserballer wollen wieder in die DWL

Projekt Bundesligaaufstieg beginnt am Sonntag im Schätzlerbad

Die Absicht des Schwimmvereines Weiden ist klar definiert, die Wasserballer wollen es mit der Bundesliga, nach zwei Jahren Abwesenheit, wieder versuchen. Um die sportliche Qualifikation für die Teilnahme im Aufstiegsturnier zu erreichen, müssen noch verschiedene Hürden genommen werden. Bevor die schwierigste und alles entscheidende Aufgabe des Restprograms der Weidener, mit der Begegnung gegen Würzburg am 2.Juni folgt, kommen am kommenden Sonntag die ambitionierten Ludwigshafener nach Weiden und sie sind nicht leicht zu schlagen. Das Spiel beginnt am 13,00 Uhr.

Lange war es nicht klar, ob die SV-ler die Voraussetzungen in Sachen Personal und Finanzen für den Aufstieg schaffen. Jetzt ist es raus, sie wollen wieder Aufsteigen. Dafür müssen sie aber noch einiges tun. Die Weidener haben es verpasst, im letzten Spiel gegen München die Weichen in Richtung Meistertitel einzustellen. Durch den Unentschieden brachten die Oberpfälzer auf einmal auch den SV Würzburg ins Spiel um die Meisterschaft. Am 3. Juni kommt es im Schätzlerbad Weiden zu einem richtigen Finale. Dem SV Weiden würde dabei ein Unentschieden bereits reichen, allerdings nur, wenn sie alle sonstigen Begegnungen für sich entscheiden. Der erste, der sie ärgern kann, ist der WSV Ludwigshafen. Die Badener kommen am kommenden Sonntag zu einem Nachholspiel und bringen sicherlich nichts, was sie verschenken möchten mit. Der aktuelle Tabellenvierte der 2.Wasserball-Liga Süd sorgte schon mehrmals in der laufenden Saison ums Aufsehen und überraschte auch Würzburger mit einem klaren Sieg zuhause. Die Aigner-Schützlinge werden sich, nach eigenen Angaben sicherlich nicht verstecken und wollen mit einem Sieg die Grundlagen fürs Erreichen der kürzlich erklärten Ziele schaffen: „Wir wollen den Meistertitel holen und uns damit für das Aufstiegsturnier qualifizieren, das soll genügend motivieren. Um die Ziele zu erreichen, können wir uns maximal einen Punktverlust leisten, das bedeutet Vollgas im jeden Spiel. Ludwigshafen ist ein unbequemer Gegner, das haben andere auch schon mitbekommen“ erklärt der Trainer. „In unserem Schätzlerbad zu spielen ist für uns immer ein Erlebnis, das wollen wir genießen und die verbleibende Spiele gewinnen, dann klappt es auch mit dem Aufstieg“ beschreibt Kapitän Thomas Kick die Weidener Gemüter vor der entscheidenden Saisonphase.

Eine weitere Nachricht der Deutschen Wasserball-Liga könnte die Leidenschaft in Reihen der Weidener Wasserballer weiter verstärken. Für die Ausrichtung des Aufstiegsturniers, das in den Tagen 29.06. bis 01.07. stattfindet, ist der Südvertreter berechtigt. Das würde, im Falle der Qualifikation des SV Weiden, ein zweites DWL-Aufstiegsturnier in der Geschichte ins Schätzlerbad bringen, nach dem erfolgreichen Event im Jahr 2007!

Noch ist es aber nicht soweit. Für das Spiel am Sonntag gegen Ludwigshafen sind die Weidener aber schon gerüstet. Trainer Aigner kann aus dem Vollen schöpfen, alle Akteure stehend bis jetzt zur Verfügung. Anpfiff ist um 13,00 Uhr.

2.Wasserball-Liga Süd 2017/2018
Spielansetzungen
SC Wasserfr. Fulda 1923
– VfB Friedberg
SV Weiden 1921
– WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921

7 Comments

  1. tadalafil or viagraYysuelg frn69k buy viagra. how much money has health insurance companies contributed to republicans find a doctor chicago.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.