Nord-Süd-Finale bei den Frauen
5. Mai 2018
WUM kann doch noch gewinnen
6. Mai 2018
Alle anzeigen

Muskelspiele der Favoriten

Muskelspiele der beiden großen Favoriten brachte der Halbfinaltag der Männerkonkurrenz bei der deutschen Pokalendrunde in Potsdam. Titelverteidiger Waspo 98 Hannover siegte gleich mit 18:5 gegen Gastgeber OSC Potsdam, ehe der amtierende deutsche Meister Wasserfreunde Spandau 04 anschließend einen 19:3-Erfolg gegen den viermaligen Titelträger ASC Duisburg folgen ließ. Die morgigen Medaillenduelle des 46. deutschen Pokalwettbewerbs der Männer starten um 13:30 Uhr (Spiel um Platz drei) und 15:15 Uhr (Finale).

DSV-Pokal 2017/2018

Endrunde Männer und Frauen in Potsdam

Sonnabend, den 5. Mai 2018
14:00 1. Halbfinale Frauen: Waspo 98 Hannover – ETV Hamburg 15:5 (4:1, 5:2, 2:0, 4:2)
15:30 2. Halbfinale Frauen: SV Blau-Weiß Bochum – SV Nikar Heidelberg 6:9 (1:2, 0:6, 1:1, 4:0)
17:15 1. Halbfinale Männer: OSC Potsdam – Waspo 98 Hannover 5:18 (0:5, 2:4, 2:6, 1:3)
19:00 2. Halbfinale Männer: Wasserfreunde Spandau 04 – ASC Duisburg 19:3 (3:0, 6:0, 6:2, 4:1)

Sonntag, den 6. Mai 2018
10:00 Spiel um 3. Platz Frauen: ETV Hamburg – SV Blau-Weiß Bochum
11:30 Finale Frauen Sieger: Waspo 98 Hannover – SV Nikar Heidelberg
12:45 Siegerehrung Frauen
13:30 Spiel um 3. Platz Männer: OSC Potsdam – ASC Duisburg
15:15 Finale Männer: Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04
16:30 Siegerehrung Männer

Spielstätte: blu – Das Sport- und Freizeitbad, Brauhausberg 1, 14473 Potsdam.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.