Magdeburger Rumpfteam verliert nach großem Kampf in Prag mit 10:13 (1:2; 4:2; 3:8; 2:1)
8. April 2018
Wasserballer mit starker Moral
8. April 2018
Alle anzeigen

„Letzte Spielminute …“

Gleich zweimal fiel bei den Sonnabendpartien in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen die Entscheidung erst in der Schlussminute: Waspo 98 Hannover glich beim SV Nikar Heidelberg in dem hart umkämpften Spitzenspiel 39 Sekunden vor dem Ende per Strafwurf zum 6:6-Endstand aus und bleibt in der laufenden Saison damit weiter ungeschlagen. Neuling Hamburger TB 1862 ließ dagegen in der letzten Spielminute eine Überzahlchance liegen und musste sich beim SC Chemnitz mit 8:9 knapp geschlagen geben – es wäre der erste DWL-Punkt in der Historie des Nord-Vertreters gewesen. Der SV Bayer Uerdingen 08 holte sich mit einem 12:6-Heimerfolg gegen den ETV Hamburg den dritten Saisonsieg.

Am Sonntag stehen sich bei einer Schlüsselpartie um Rang drei in der Tabelle und den direkten Endrundeneinzug der SC Chemnitz und der SV Blau-Weiß Bochum gegenüber. Diese Partie läuft von 14 Uhr an unter http://sportdeutschland.tv/wasserball/1-bl-frauen-sc-chemnitz-vs-sv-bw-bochum_2 live im Internet.

Deutsche Wasserball-Liga Frauen 2017/2018

Ansetzungen und Resultate 12. Spieltag

Sonnabend, den 7. April 2018
17:30 SV Nikar Heidelberg – Waspo 98 Hannover 6:6 (1:1, 0:1, 3:3, 2:1)
18:00 SV Bayer Uerdingen 08 – ETV Hamburg 12:6 (3:1, 3:3, 3:1, 3:1)
20:00 SC Chemnitz – Hamburger TB 1862 9:8 (2:1, 2:3, 3:1, 2:3)

Sonntag, den 8. April 2018
14:00 SC Chemnitz – SV Blau-Weiß Bochum (Sportforum)

Tabellenstand

1. SV Nikar Heidelberg 186:91 18:4
2. Waspo 98 Hannover 128:66 17:1
3. SV Blau-Weiß Bochum 92:60 13:5
4. SC Chemnitz 114:128 10:10
5. ETV Hamburg 99:131 7:15
6. SV Bayer Uerdingen 08 88:126 7:15
7. Hamburger TB 1862 (N) 76:178 0:22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.