Sieg im Rücken gibt Selbstvertrauen
7. March 2018
Schwere Aufgabe in Hessen
8. March 2018
Alle anzeigen

Gruppenauslosung Wasserball-EM 2018

PRESSEMITTEILUNG

Hagen Stamm: „Es hätte uns kaum härter treffen können, aber Jammern hilft nicht!“

Kassel, 07. März 2018. Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft der Männer bekommt es bei den Europameisterschaften in Barcelona (14. bis 28. Juli 2018) in Gruppe A mit Vizeweltmeister Ungarn, Olympia-Bronzemedaillengewinner Italien und Georgien zu tun. Die Damen des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) treffen ihrerseits in Gruppe B auf Serbien, Russland, Ungarn, Spanien und die Türkei. Das ergab die heutige EM-Auslosung der LEN in Barcelona.

„Horrorlos“ für die Männer

„Die Losfee war heute nicht unsere Freundin“, so das Fazit von Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm unmittelbar nach der EM-Gruppenauslosung in gewohnt deutlicher Manier. „Es hätte uns kaum härter treffen können, auch was die Zulosung möglicher Gegner um den Viertelfinaleinzug betrifft, aber Jammern hilft nicht!“

In der Tat sieht sich die junge Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) einer schier übergroßen EM-Herausforderung gegenüber. „Die Italiener haben uns erst vor kurzem deutlich in die Schranken verwiesen, und Ungarn ist Vizeweltmeister und zählt – wie eigentlich immer – zu den Medaillenkandidaten. Unser Ziel muss es deshalb in erster Linie sein, Georgien zu schlagen, dann sehen wir weiter. Aber auch dieses Spiel wird kein Selbstläufer! Wir müssen uns nur an die EM vor zwei Jahren erinnern, als wir Georgien nur mit großer Mühe besiegen konnten.“

Aber auch die weiteren Gruppenauslosungen haben es in sich, wie Stamm vorausschauend erkennt: „Was unsere Situation erst zu einem Horrorlos macht, ist unsere Überkreuzgruppe C, in der sich mit Weltmeister Kroatien und dem WM-Vierten Griechenland zwei weitere Medaillen-Favoriten befinden.“

Trotz der schwierigen Aufgaben richtet der Bundestrainer den Blick nach vorne: „Wir werden uns intensiv auf das Turnier vorbereiten und auf der großen Wasserball-Bühne hochmotiviert in jedem Spiel alles geben!“

EM-Auslosung der Frauen

Auch die EM-Gruppenphase der Frauen wurde heute in der katalanischen Hauptstadt ausgelost. Die DSV-Auswahl von Bundestrainer Milos Sekulic trifft demnach in Gruppe B auf Serbien, Russland, Ungarn, Gastgeber Spanien und die Türkei.

Für den Bundestrainer ergibt sich aus der Auslosung ein klares Ziel: „Wir wollen ins Viertelfinale einziehen. Dafür ist der vierte Tabellenplatz notwendig. Die Gruppenfavoriten sind ganz klar Russland, Ungarn und Spanien. Dahinter werden wir gegen Serbien und die Türkei um den vierten Platz kämpfen. Hier kann jeder jeden schlagen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.