Wasserball auf SPORT1:
12. February 2018
Europa Cup 2018, Männer
12. February 2018
Alle anzeigen

Niederlagen gegen den Favoriten Weiden

Die 1. Herren Mannschaft hat ihr Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den favorisierten und ehemaligen Erstligisten SV Weiden 1921 erwartungsgemäß verloren. Der erste Spielabschnitt endete lediglich 1:0 für die Gäste aus Weiden, die dann aber in Viertel 2 und 3 aufdrehten und ihre Führung auf 10:2 ausbauen konnten. Das letzte Viertel war wiederrum mit 1:2 aus Sicht des EFSC ausgeglichen, der finale Endstand lautete 3:12.

Die Frankfurter Mannschaft um Spielertrainer Sebastian Held leistete sich zu viele persönliche Fehler, die Folge waren in Summe 14x Überzahlspiele zugunsten Weiden. Frankfurt hingegen hatte nur 5x eine Überzahlsituation erwirken können. Die Schlüsselspieler Andrea Tafuro und Manuel Büchele sowie Jose Peirera wurden schmerzlich vermisst in der EFSC Defensive.

EFSC Spielertrainer Sebastian Held: „Weiden hat gut verteidigt, wir sind kaum durchgekommen. Unsere wenigen Chancen haben wir leider nicht genutzt, eine 100%ige Konterchance leider auch nicht verwertet. Weiden ist schneller im Kopf gewesen und wir haben ihren Spielmacher Sean Ryder nicht in den Griff bekommen.“

EFSC Rückraumspieler Strahinja Lucic: „Es war ein ziemlich körperbetontes Spiel, bis zur Halbzeit konnten wir jedoch gut mithalten. Ab Viertel 3 hat Weiden jedoch seine konditionelle Stärke ausgespielt und somit verdient gewonnen.“

Aufgrund der jüngsten Niederlagen des EFSC auswärts in Bietigheim und Fulda sowie dem verlorenen Spiel gegen Weiden rutscht das Team auf den 7. Tabellenplatz ab. Aktuell können die Frankfurter aktuell eine Bilanz von 4 Siegen zu 6 Niederlagen aufweisen. Unter den Top 3 der Liga befinden sich zur Zeit Würzburg, München und Fulda, auf den letzten Plätzen rangieren Stuttgart, Bietigheim und Friedberg.

EFSC Torschützen: Tolga Coskun (1), Alexander Wissmüller (1), Philipp Kilian (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.