Waspo98 – CNA Barceloneta 7:13 (2:4, 3:5, 0:3, 2:1)
7. February 2018
Bayer-Herren vor Entscheidendem Spiel
8. February 2018
Alle anzeigen

Der TV-Vreden verschlafen die ersten beiden Viertel!

Das Auswärtsspiel der Vredener Wasserballer beim SV Gladbeck 13 hatte zwei völlig
unterschiedliche Halbzeiten. In den ersten beiden Abschnitten kam der TV überhaupt nicht ins
Spiel und lag deutlich mit 3:9 Toren in Rückstand. Die wieder von Andre Lösing gecoachte
Mannschaft leistete sich zu viele Abspielfehler und lud den Gastgeber förmlich zum kontern ein.
Hinzu kam auch noch eine Vielzahl an unnötigen Hinausstellungen gegen die Vredener Spieler.
Ein Zeitstrafenverhältnis von 14:5 gegen den TV spricht Bände! Im dritten Viertel lief es dann
besser für die Gäste. In der Verteidigung stand man jetzt besser und auch im Spielaufbau
unterliefen kaum noch Fehler. Bis auf 8:11 konnte der Rückstand noch verkürzt werden, ehe der
SV Gladbeck 13 den 12:8 Endstand markierte. Auch in diesem Spiel wäre für neuformierte
Mannschaft durchaus mehr drin gewesen. Die Tore für die Vredener erzielten Henning Wilmer
(1Tor) und Ralf Dechering (7 Tore).

Statistik:
Ergebnis: SV Gladbeck 13 gegen TV-Vreden 12:8
Viertel: 4:1/ 5:2/ 2:1/ 3:2

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers, Dirk Dechering, Marvin
Abraham, Marius Levers, Ralf Dechering (7), Jens Laurich, Henning Wilmer, Oliver Dechering,
Marko Schmidt, Philipp Steinmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.