U18 Bundesliga hat mit dem Turnier in Plauen begonnen

Wasserball-Lokalderby in Schöneberg
19. January 2018
OSC Potsdam – Waspo98 6:19 ( 2:4, 0:4, 1:4, 3:7)
20. January 2018
Alle anzeigen

U18 Bundesliga hat mit dem Turnier in Plauen begonnen

Ein tolles und spannendes Projekt ist nun an diesem Wochenende 14./15.1.18 in Plauen mit einem ersten

Turnier gestartet. Durch eine Regelanpassung und ein neu geschaffenes Zweitstartrecht nur für die U18

Bundesliga geht unter der Fahne der SVK 72 eine junge und motivierte U18 Mannschaft in der Gruppe B

der Jugendwasserballbundesliga an den Start! Die Mannschaft setzt sich zusammen aus Spielern des

Düsseldorfer DSC 98, der Startgemeinschaft Solingen/Wuppertal, dem SV Bayer 08, zwei Spielern von

Duisburg 98 und zum größeren Teil mit Spielern der SV Krefeld72.

Es haben 10 Mannschaften gemeldet, so gibt es wie auch in der Herrenbundesliga zwei Gruppen: die

Gruppe A mit insgesamt 6 Mannschaften darunter der Meisterschaftsfavorit ASC Duisburg, die White

Sharks aus Hannover und auch das starke Team aus Potsdam.

In der Gruppe B geht die SVK 72 ins Rennen. Da man dort nur noch 4 Mannschaften hat, wurde nicht

zuletzt auch aus Kostengründen beschlossen in Turnieren zu spielen. Gestartet wurde mit einem Turnier in

Plauen, wo neben dem Gastgeber SV Plauen, der Hamburger TB, der 1 FC Nürnberg und die SVK 72

antraten.

Die U 18 der SVK 72 hatte sich in gemeinsamen Trainingseinheiten über fast 3 Monate vorbereitet. Unter

anderem in Trainingsspielen gegen die U18 vom ASCD und regelmäßig jede Woche gegen den aktuellen

Tabellenführer der zweiten Bundesliga, die Herrenmannschaft des DSC Düsseldorf.

In Plauen ging es im ersten Spiel gegen den TB Hamburg. Man wusste die Spielstärke des Gegners nicht

einzuschätzen aber man hat sich sehr auf das Spiel fokussiert und war von der ersten Minute hellwach. Das

vielleicht bisher stärkste Spiel dieser neu zusammen gestellten Truppe führte zu einem sicheren 13:8 Erfolg

wobei Center Danilo Machidenko mit 5 Toren herausstach.

Das zweite Spiel ging gegen den 1.FC Nürnberg. Hier war spürbar, dass das erste Spiel viel Kraft gekostet

hat und man begann recht verhalten. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man auch dieses

Spiel für sich entscheiden. Die Torschützen verteilten sich nahezu über die ganze Mannschaft.

Am Sonntagmorgen stand dann quasi das Finale gegen den klar favorisierten Punkt- und Torgleichen SV

Plauen auf dem Programm. Im ersten Viertel wurden zu viele Chancen liegen lassen und man hätte

eigentlich mit 3 Toren führen müssen und wie es dann so oft ist: Plauen ging in Führung. Wir spielten aber

in der Verteidigung sehr gut, nur vorne gab es weiterhin schlechte Chancenauswertung. Plauen konnte dann

auf 6:3 wegziehen, aber die Mannschaft kämpfte weiter und der jüngste Spieler Vincent Becker hielt uns

mit zwei hervorragenden Distanzwürfen im Spiel. Der Endstand war dann 6:5 für Plauen.

Das gibt Mut für die folgenden Turniere. Wir sind nun Tabellen Zweiter und die Tordifferenz zu Plauen

beträgt nur ein Tor. Zu erwähnen ist die in allen drei Spielen starke Torwart Leistung von Finn

Burgsmüller.

Das Bild zeigt die Mannschaft die in Plauen an den Start ging:

Hinten von links nach rechts: Conrad Eich, Danilo Machidenko, Lukas Fürth, Mika Schulte-Kellinghaus,

Konstantin Trix, Lewis Miedtank, Michael Schulte-Kellinghaus (Co-Trainer),

Unten von links nach rechts: Markus Zilken(Trainer), Ernest Kaysberg, Daniel Koryukin, Jannis Quell,

Finn Burgsmüller, Vincent Tadday, Maximilan Schleicher, Vincent Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.