Wasserball-Schnuppertraining „zwischen“ den Jahren

Waspo 98 vernichtet Partizan
21. December 2017
Spandau beendet 2017 absolut erfolgreich
22. December 2017
Alle anzeigen

Wasserball-Schnuppertraining „zwischen“ den Jahren

OSC Potsdam lädt am Mittwoch und Donnerstag ins BLU

Die Wasserballer des OSC Potsdam pausieren nur kurz. Auch „zwischen den Jahren“ trainieren die Mannschaften im blu. „Wir lassen es insgesamt aber schon etwas lockerer in den nächsten Tagen angehen“, sagt André Laube, Cheftrainer des Nachwuchs-Bundesstützpunktes in Potsdam und sportlicher Leiter der OSC-Wasserballer. „Wir trainieren die beiden Tage nach Weihnachten und steigen dann wieder mit voller Energie am 2. Januar ein. Dass alle Beteiligten etwas zur Ruhe kommen und durchatmen ist nach dem anstrengenden Wettkampfjahr 2017 wichtig.“
Die Suche nach neuen Talenten bleibt von der Pause aber unberührt. Besonders in der U12 (Jahrgänge 2006 bis 2010) sind noch eine Reihe von Kappen zu vergeben. „Das beste Einstiegsalter liegt bei etwa acht bis zehn Jahren“, rät Potsdams Wasserball-Urgestein Harry Volbert. „Bei uns steht anfangs natürlich der Spaß im Vordergrund.“ Trotzdem können sich die „Knirpse“ rasch messen. „Wir versuchen unserem Nachwuchs möglichst viele Wettkämpfe zu bieten. Die Mädchen und Jungen wollen sich vergleichen.“ Von Anfang an können die Kinder an Freundschaftsturnieren, in der Berliner und Brandenburger Runde sowie bei ostdeutschen Meisterschaften teilnehmen. Später kommen deutsche Meisterschaften und eventuell sogar internationale Einsätze hinzu. Anfangs üben die Kinder zwei- bis dreimal wöchentlich jeweils zwei Stunden im neuen Sport- und Freizeitbad blu. Bereits am Mittwoch (27.12.) und Donnerstag (28.12.) kann in die Sportart hineingeschnuppert werden. Von 16 bis 17 Uhr (bitte 15 min vorher im Foyer des Bades sammeln) lädt Landestrainer Gregor Karstedt in die Schwimmhalle.
Wer es zum Schnuppertraining nicht schafft, kann zu den Trainingszeiten immer dienstags und donnerstags (jeweils von 15 bis 17 Uhr) in der Schwimmhalle am Brauhausberg vorbeischauen. Informationen gibt es unter www.wasserball-potsdam.de oder telefonisch bei Stützpunkttrainer André Laube (0179-2240776).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.