Toller Jahresabschluss +++ 12:5 Derby Sieg +++ 1. Frankfurter SC – Friedberg, 12:5

SGN-Bundesligamänner festigen Platz 4 in der A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga
18. December 2017
Ohne Fortune zum Jahresschluss
18. December 2017
Alle anzeigen

Toller Jahresabschluss +++ 12:5 Derby Sieg +++ 1. Frankfurter SC – Friedberg, 12:5

Im letzten Spiel des Jahres 2017 konnten die Frankfurter einen ungefährdeten Sieg im Derby mit dem „Nachbarn“ aus Friedberg erzielen. Nach dem 5:1 Halbzeitstand legte der Gastgeber noch eine kleine Schippe oben drauf und erzielte in den letzten beiden Spielabschnitten weitere 7 Tore. Zu wenig, wenn man EFSC Coach Sebastian Held fragt…

EFSC Spielertrainer Sebastian Held:
„Wir haben uns aus einer bombensicheren Abwehr heraus etliche Chancen erarbeitet, aber auch ein Dutzend 100%-ige liegen gelassen. Kompliment an den Friedberger Torwart, der sehr gut gehalten hat. Das Ergebnis ist ok, hätte aber höher für uns ausfallen müssen. Kleiner Wehrmutstropfen ist, dass heute viele meiner Spieler Tore erzielen konnten und wir somit nicht nur defensiv, sondern auch offensiv eine ausgeglichene Mannschaftsleistung gezeigt haben.“

Unter den Torschützen befinden sich auch die Frankfurter Neuzugänge Lukas Geiger und Hans-Georg Krämer. Defensiv konnten insbesondere „Andrea Tafuro, Alex Wissmüller und Jose Pereira überzeugen“ so Held weiter.

Coach Held ist natürlich mit dem Sieg zufrieden, schickt aber auch eine Mahnung an sein Team: „Unsere Torausbeute war schlecht. Wir hätten schon zur Halbzeit viel höher in Führung liegen können. Wir müssen dringend an unserer KonzentratIon und Chancen-Verwertung arbeiten.“

EFSC Allrounder Philipp Kilian:
„Wir haben den Gegner dominiert, aber zu viele Chancen liegen gelassen. Trotzdem ein schöner Abschluss für dieses Jahr.“

EFSC Rückraumspieler Strahinja Lucic:
„Wir haben in der Verteidigung die Taktik gut umgesetzt, Friedberg hatte kaum Chancen, um aus dem Standspiel erfolgreich zu sein. Und dieses Mal haben wir auch besser abgeschlossen als gegen Leimen/Mannheim.“

EFSC Torschützen:
Strahinja Lucic (2), Philipp Kilian (2), Kevin Meyer (2), Tolga Coskun (2), Andrea Tafuro (1), Manuel Büchele (1), Lukas Geiger (1), Hans-Georg Krämer (1)

Die Frankfurter überwintern nun mit 4 Siegen (gegen Würzburg, Canstatt, Stuttgart, Friedberg) aus 6 Spielern und folglich mit 8:4 Punkten. In einer ausgeglichenen und abwechslungsreichen 2. Liga Süd könnte das sich das Team gut positionieren.

Aus Frankfurter Sicht eine tolle Bilanz, die Lust auf mehr macht! Nach der teaminternen Weihnachtsparty vorgestern, bei der natürlich auch der Heimsieg gegen Friedberg gefeiert wurde, lässt es die Mannschaft nun etwas ruhiger angehen und startet ab 02. Januar wieder mit dem offiziellen Training.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.