Weltliga-Duell eröffnet EM-Saison
12. December 2017
Die SVK schließt das Jahr gegen Neustadt ab
13. December 2017
Alle anzeigen

Deutschland knabbert an der Überraschung

Deutschlands Wasserballer haben zum Auftakt der Weltliga nur hauchdünn eine Überraschung verpasst: Die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) unterlag in der Europa-Gruppe B in Dresden dem favorisierten WM-Achten Russland erst im Fünfmeterwerfen mit 11:12 (1:3, 2:2, 3:2, 2:1/3:4) Toren, machte beim ersten Länderspiel der neuen Saison vor vollem Haus allerdings Werbung für die Sportart.

Vor über begeisterten 600 Zuschauern in der neuen Sportschwimmhalle am Freiberger Platz hatte die DSV-Auswahl jeweils knapp im Rückstand gelegen, doch mit der Schlusssirene erzielte der Neu-Hannoveraner Julian Real den 8:8-Gleichstand. In dem in Weltliga-Spielen als Entscheidung vorgesehenen Fünfmeterwerfen trafen anschließend mit Real sowie den beiden Jungtalenten Dennis Strelezkij und Ben Reibel allerdings lediglich drei von fünf deutschen Schützen, so dass die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) nur einen der drei vergebenen Punkte mitnehmen konnte. In der regulären Spielzeit waren davor Marko Stamm, Dennis Strelezkij (je 2), Dennis Eidner, Maurice Jüngling, Ben Reibel und Julian Real für den EM-Elften von 2016 erfolgreich gewesen.

Nächster Weltliga-Kontrahent der DSV-Auswahl ist am 16. Januar in Berlin mit Weltmeister Kroatien der Gruppenfavorit. Danach trifft Deutschland in der entscheidenden dritten Runde der EM-Qualifikation am 24. Februar und 3. März in zwei Spielen auf die Auswahl Polens.

Foto:(c) Thomas Eisenhuth photoarena.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.