Waspo 98-Profis dem SSVE überlegen
13. November 2017
Unglückliche Heimniederlage für Cannstatter Wasserballer
14. November 2017
Alle anzeigen

Fünfmeterwerfen, Kantersieg, Spielausfall …

Ein breites Spektrum an Ergebnissen und auch einen Spielausfall brachte das Achtelfinale im deutschen Pokalwettbewerb der Männer (DSV-Pokal). Während die SG Neukölln für den 13:11-Auswärtserfolg beim erneut starken SC Neustadt trotz komfortabler Halbzeitführung nach einem 9:9-Gleichstand noch ein Fünfmeterwerfen benötigte, legte Meister Wasserfreunde Spandau 04 mit dem 32:1-Auswärtserfolg beim personell arg indisponiert wirkenden SV Poseidon Hamburg ein Schützenfest der Extraklasse hin.
Deutliche Siege gab es auch für die beiden Finalisten des Vorjahres: Der ASC Duisburg gewann auf ungewohnt kleinem Spielfeld gleich mit 19:7 beim DWL-Aufsteiger SV Ludwigsburg, der erneut einen Livestream auf „Sportdeuschland.tv“ bot. Titelverteidiger Waspo 98 Hannover lag gegen den Pro A-Kontrahenten SSV Esslingen dagegen nach 13 Minuten überraschenderweise mit 1:2 im Rückstand, siegte nach zwölf Treffern in Serie am Ende aber noch klar mit 13:2.

Keine Blöße gab sich auch der SVV Plauen im Duell mit dem letzten verbliebenen Zweitligisten SV Weiden, als sich die Vogtländer in der Thermenwelt mit 16:9 durchsetzen konnten. Ein Achtungserfolg erreichte DWL-Aufsteiger SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln: Nach zwei hohen Niederlagen in den ersten beiden Ligaauftritten hielten die Domstädter das West-Derby gegen Altmeister Duisburger SV 98 bis in das Schlussviertel offen, ehe dann eine 7:10-Niederlage das Ausscheiden besiegelte.

In einer der spannendsten Partien des Wochenendes siegte der OSC Potsdam im Duell der beiden deutschen Euro Cup-Teilnehmer mit 10:9 gegen die White Sharks Hannover und kann vom vierten Endrundeneinzug in Serie träumen. Nach wiederholt wechselnden Führungen erzielte hier Ferdinand Korbel 49 Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer für die Havelstädter. Abgesagt und auf den 9. Dezember verlegt wurde bereits am Freitagnachmittag die Partie zwischen dem SC Wedding und dem SV Bayer 08 Uerdingen, da im Kombibad Seestraße nach einem Defekt des Hubbodens keine erstligatauglichen Spielfeldmaße mehr zur Verfügung standen.

46. deutscher Pokalwettbewerb der Männer 2017/2018

Ansetzungen und Resultate Achtelfinale

Sonnabend, den 11. November 2017
16:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen 13:2 (1:0, 3:2, 6:0, 3:0)
17:30 SC Wedding – SV Bayer 08 Uerdingen => verlegt auf den 9. Dezember
18:00 SGW Rhenania/BW Poseidon Köln – Duisburger SV 98 7:10 (1:3, 3:3, 3:2, 0:2)
18:00 SC Neustadt – SG Neukölln 11:13 (0:2, 0:2, 5:3, 4:2/2:4) nach Fünfmeterwerfen
18:00 SV Weiden – SVV Plauen 9:16 (2:3, 1:5, 3:5, 3:3)
19:00 SV Ludwigsburg – ASC Duisburg 7:19 (1:7, 3:2, 1:5, 2:5)
19:00 OSC Potsdam – White Sharks Hannover 10:9 (2:2, 3:3, 2:3, 3:1)

Sonntag, den 12. November 2017
14:00 SV Poseidon Hamburg – Wasserfreunde Spandau 04 1:32 (0:7, 0:7, 1:9, 0:9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.