Lott jonn! Für die 98’er geht es in der Wasserball-Bundesliga endlich los!

Herbert-Esters-Turnier geht in die 29. Runde
26. Oktober 2017
ETV-Wasserballerinnen starten in die neue Saison
27. Oktober 2017
Alle anzeigen

Lott jonn! Für die 98’er geht es in der Wasserball-Bundesliga endlich los!

Mit einem Auswärtsspiel beim SVV Plauen startet der DSV98 in die Bundesligasaison 2017/2018. Die Vogtländer Hausherren zählen zu den Mitfavoriten um die ersten Tabellenplätze, so dass man gleich zu Saisonbeginn mit einem regelrechten Highlight starten wird.
Immer wieder gelingt es dem SVV Plauen, mit einem für die Sportart sehr beeindruckendem Rahmenprogramm und überaus effizienter Öffentlichkeitsarbeit, die Fans zu hunderten in das Plauener Stadtbad zu locken. Auf diese ansprechende Kulisse freuen sich die 98’er Wasserballer auch ganz besonders.

Kapitän Frederic Schüring benannte die anstehende Begegnung bereits vor der Terminplanung zu seinem persönlichen Favoriten: „Die Spiele in Plauen sind immer etwas ganz besonderes. Auch wenn wir natürlich während des Spiels vom Rahmenprogramm aus dem Wasser nicht viel mitbekommen, ist die Stimmung im Stadtbad einfach einzigartig – obwohl wir gegen 600 Zuschauer anspielen müssen.“

Trainer Frank Lerner hatte unter der Woche einige Ausfälle zu beklagen. Zwar konnte man sich in Trainingsspielen weiter einspielen, auf den vollen Kader konnte er dabei allerdings nicht zurück greifen. Immer noch laborieren einige Spieler an kleineren Verletzungen aus den Vorbereitungsspielen und auch Erkältungskrankheiten zwangen einige Akteure unter der Woche zur Pause. „Wer am Samstag wirklich einsatzbereit sein wird, kann ich nur kurzfristig entscheiden. Im Spiel gegen Plauen brauche ich unbedingt die stärkste Mannschaft, die ich zur Verfügung habe, daher bin ich sehr froh, dass auch unsere Reservisten für mögliche Einsätze bereit stehen. Mit Ulf Ranta, Christian Theis und Thomas Sensen haben wir ein enorm starkes Backup. Ulf und Thomas haben sich in den Trainingsspielen absolut empfohlen und Christian ist natürlich mit seiner Erfahrung und Spielintelligenz immer eine Bereicherung.“

Duisburgs „Nummer 1“, Tomislav Bujas, erwartet eine enge Entscheidung: „Wir sind noch nicht zu 100% eingespielt, daher erwarte ich ein knappes Spiel. Meiner Meinung wären wir sonst mindestens 4 oder 5 Tore besser als Plauen. Wir werden uns so aufstellen, dass wir unsere Vorteile gegen eine schnelle Mannschaft ausnutzen können. Ich erwarte von uns besonders Ruhe in der Verteidigung und Konzentration im Angriff – mehr brauchen wir im Moment auch nicht.“

Deutsche Wasserball Liga
28.10.2017, 16:00 Uhr Stadtbad Plauen
SVV Plauen : DSV98
Hofer Straße 2, 08527 Plauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.