Champions League, Qualification Round III, 1st leg – Summary
14. Oktober 2017
Poseidon Hamburg mit Auftakt-Niederlage gegen Krefeld
15. Oktober 2017
Alle anzeigen

OSC unterliegt Spandau zu Saisonauftakt 1:15

Trotz hoher Niederlage Trainer Tchigir nicht gänzlich unzufrieden

Der OSC Potsdam ist wie erwartet mit einer Niederlage in die neue Bundesliga-Spielzeit 2017/18 gestartet. Das Spitzenduell des gastgebenden Vorjahresvierten gegen den amtierenden Deutschen Meister Wasserfreunde Spandau 04 im Sport- und Freizeitbad blu endete 1:15 (0:5, 1:3, 0:2, 0:5). Dennoch sprach OSC-Trainer von einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den Auftritten vor Wochenfrist beim Potsdamer Andreas-Ehrl-Cup an gleicher Stätte:
„Unser Fokus für dieses Spiel lag auf der Defensive, und das haben die Jungs phasenweise sehr ordentlich gemacht“, so der Coach. „Schade war, dass wir unserem tollen Publikum offensiv lediglich einen Treffer bieten konnten.“ Noch letzten Sonntag fing sich das junge Potsdamer Team 24 Tore gegen den deutschen Wasserball-Primus ein, konnte dabei allerdings sieben eigene Buden markieren. „Wir müssen als Mannschaft noch enger zusammenstehen und zu jedem Zeitpunkt einander helfen. Gerade bei solch starken Gegnern wie Spandau.“
Mit einem schnellen Doppelschlag eröffneten die Berliner Gäste durch den später zum „Spieler des Tages“ gewählten Nikola Dedovic die Partie. Bis zum Ende des ersten Viertel erhöhte Spandau auf 5:0. Bereits im zweiten Abschnitt verkaufte sich der OSC defensiv deutlich besser und konnte auch dank eines starken Dragan Kolesko im Potsdamer Kasten die Torausbeute der Wasserfreunde auf drei minimieren. Beim Stand von 0:8 markierte dann auch endlich der OSC seinen ersten Saisontreffer. Reiko Zech hämmerte nach Pass von Maximilian Sturz den Ball ins linke obere Eck.
Nach dem Seitenwechsel wehrte sich der OSC weiter redlich gegen das schnelle Spandauer Spiel. Lediglich zwei Treffer erzielten die Gäste zum 10:1, bedauerlicherweise blieben in dieser Phase gute OSC-Möglichkeiten ungenutzt. Mitte des Schlussviertels verlor dann der OSC für gut zwei Minuten die Konzentration im Defensivverhalten, was Spandau mit vier der fünf Treffer in diesem Abschnitt gnadenlos zum 15:1-Endstand ausnutzte.
„Wir müssen jetzt weiter lernen und uns von Spiel zu Spiel steigern“, so Tchigir. Gelegenheit gibt es bereits nächste Woche beim Super-Cup der Deutschen Wasserball-Liga. Gemeinsam mit den Wasserfreunden Spandau 04 ausgerichtet, lädt der OSC Potsdam in die Schöneberger Schwimmhalle am Sachsendamm. Dort werden die vier Vorjahres-Besten der DWL in einem Turnier jeder gegen jeden um den ersten deutschen Titel der Saison kämpfen. Die klaren Favoriten sind Spandau und Waspo 98 Hannover, gegen den ASC Duisburg rechnet sich Potsdam durchaus eine Chance aus.
Potsdam: Torhüter Dragan Kolesko/Marc Langer, Maximilian Sturz, Max Kössler, Thilo Popp, Erik Miers, Florenz Korbel, Deni Cerniar, Lukas Küppers, Ferdinand Korbel, Tomi Tadin, Hannes Schulz, Reiko Zech (1)

Die gute Kooperation zu den Wasserfreunden Spandau 04 wird auch auf anderer Ebene gelebt. Der Super-Cup, das Aufeinandertreffen der besten vier DWL-Teams der Vorsaison, wird gemeinsam am 21./22. Oktober in der Schöneberger Schwimmhalle (Sachsendamm) ausgerichtet. Der Spielplan gestaltet sich wie folgt:
Sonnabend
11.30 Uhr WF Spandau 04 – OSC Potsdam
13.00 Uhr ASC Duisburg – Waspo 98 Hannover
18.00 Uhr OSC Potsdam – Waspo 98 Hannover
19.30 Uhr WF Spandau 04 – ASC Duisburg
Sonntag
12.00 Uhr OSC Potsdam – ASC Duisburg
13.30 Uhr WF Spandau 04 – Waspo 98 Hannover

Deutsche Wasserball-Liga 2017/2018 PRO A

Resultate 1. Spieltag

Sonnabend, den 14. Oktober 2017
15:30 SSV Esslingen – SG Neukölln 12:12 (2:2, 4:6, 3:3, 3:1)
16:00 ASC Duisburg – SV Bayer 08 Uerdingen 14:13 (4:3, 4:4, 1:2, 5:4)
18:00 Waspo 98 Hannover – White Sharks Hannover 22:10 (5:1, 6:4, 8:2, 3:3)
19:00 OSC Potsdam – Wasserfreunde Spandau 04 1:15 (0:5, 1:3, 0:2, 0:5)

Pro A
1. Wasserfreunde Spandau 04 15:1 2:0
2. Waspo 98 Hannover 22:10 2:0
3. ASC Duisburg 14:13 2:0
4. SG Neukölln 12:12 1:1
5. SSV Esslingen 12:12 1:1
6. SV Bayer 08 Uerdingen 13:14 0:2
7. White Sharks Hannover 10:22 0:2
8. OSC Potsdam 1:15 0:2

Spielplan DWL PRO A OSC Potsdam
14.10.2017 19.00 OSC Potsdam – WF Spandau 04 1:15
21./22.10.17 SUPER-CUP in Berlin
28.10.2017 18.00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam
04.11.2017 19.00 OSC Potsdam – SSV Esslingen
18.11.2017 16.00 SV Bayer Uerdingen – OSC Potsdam
19.11.2017 13.00 ASC Duisburg – OSC Potsdam
23.11.2017 20.00 OSC Potsdam – SG Neukölln
02.12.2017 18.00 WF Spandau 04 – OSC Potsdam
17.12.2017 18.00 WS Hannover – OSC Potsdam
20.01.2018 19.00 OSC Potsdam – Waspo 98 Hannover
03.02.2018 19.00 OSC Potsdam – WS Hannover
17.02.2018 18.00 SG Neukölln – OSC Potsdam
10.03.2018 15.30 SSV Esslingen – OSC Potsdam
17.03.2018 19.00 OSC Potsdam – SV Bayer Uerdingen
18.03.2018 12.00 OSC Potsdam – ASC Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.