Auswärtssieg zum Saisonfinale
5. Oktober 2017
Spandaus letzter Test vor dem Saisonstart 2017/18
6. Oktober 2017
Alle anzeigen

Den letzten Schliff holen

OSC-Wasserballer laden zum Andreas-Ehrl-Cup ins BLU – Freier Eintritt

Dem OSC Potsdam ist es auch bei der neunten Auflage des Andreas-Ehrl-Cups gelungen, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld ins neue Sport- und Freizeitbad BLU zu laden. Gleich drei Vertreter der A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) gastieren am Wochenende an der Havel, unter anderem der deutsche Meister Wasserfreunde Spandau 04. Neben dem Berliner Rekordmeister und Kooperationspartner des OSC komplettieren die SG Neukölln sowie die Vertreter der B-Gruppe SC Wedding und SV Ludwigsburg das Teilnehmerfeld.
„Nach dem schweren Euro-Cup-Turnier letzte Woche ist das vor allem körperlich mit vier Spielen in zwei Tagen ein wirklich schwerer Test“, sagt OSC-Trainer Alexander Tchigir. „Wir haben gut trainiert und freuen uns auf das Turnier.“ Nicht nur wegen der hohen körperlichen Belastung wird Tchigir auf einen breiten Kader zurückgreifen. „Ich möchte jeden Spieler testen.“ Während im Euro-Cup letzte Woche lediglich 13 Spieler für die sechs Partien aufgestellt werden konnten, dürfen nun im Freundschaftsturnier unbegrenzt viele Athleten an den Start gebracht werden – 15 pro Match. Inwieweit auch Spieler mit Doppelstartrecht zum Einsatz kommen, wird kurzfristig mit Spandau entschieden. Mit den vormaligen Potsdamer Jungs Lukas Küppers, Ferdinand Korbel und Dennis Strelezkij sowie Tomi Tadin haben vier junge Nationalspieler der Wasserfreunde auch die Möglichkeit in Pflichtspielen des OSC zum Einsatz gebracht zu werden. „Mit dieser leistungssportlichen Maßnahme möchte der DSV junge Spieler fördern und ihnen viel Spielzeit ermöglichen“, erklärt André Laube, sportlicher Leiter im OSC. „Auch Reiko Zech von uns hat das Doppelstartrecht für Spandau und könnte dort gegebenenfalls ins Ligageschehen eingreifen.“
„Wir wollen uns zu Hause natürlich von unserer besten Seite zeigen“, kündigt der Trainer an. „Die Stimmung ist gut. Alle zerreißen sich im Training und kämpfen.“ Zum Auftakt trifft der OSC am Sonnabend, 14 Uhr, auf den SC Wedding. 18.30 Uhr geht es gleich ins nächste regionale Derby gegen die SG Neukölln Berlin. Tags darauf wartet DWL-Aufsteiger SV Ludwigsburg (11.50 Uhr) und im letzten Turnierspiel (15.50 Uhr) der große Favorit Spandau.
„Wieder konnten wir ein absolut hochkarätiges Feld an den Brauhausberg holen“, freut sich OSC-Wasserball-Abteilungsleiter und Hauptsponsor Andreas Ehrl, dessen Engagement das Turnier am Wochenende möglich macht. „Die Jungs brauchen jetzt nach einigen Wochen harten Trainings und der Euro-Cup-Erfahrung weitere Begegnungen, um sich den letzten Feinschliff zu holen“, weiß der frühere Nationalspieler und ergänzt: „Der Eintritt zur Tribüne ist frei. Wir hoffen auf viele Zuschauer.“

9. DWL – Vorbereitungsturnier
um den Andreas-Ehrl-Cup

Spielort: Sport- und Freizeitbad blu, Brauhausberg 1, 14473 Potsdam

Termin: 07./08.10.2017

Spielzeit: 4×8 min auf 30×20 Meter Spielfeld

Teams: jede Mannschaft darf beliebig viele Spieler im Turnier einsetzen
pro Partie dürfen 15 Spieler eingesetzt werden

Offizielle: Turnierleiter: Driske, Peter / Laube, André
Schiedsrichter: Schopp, Hendrik / Seidel, Stefan / Müller, Ralf / Uhlig, Philip / Laufer, Tobias

Sonnabend
13.30 Uhr Turnierbesprechung

14.00 Uhr OSC Potsdam – SC Wedding

15.30 Uhr SG Neukölln – WF Spandau 04

17.00 Uhr SV Ludwigsburg – SC Wedding

18.30 Uhr OSC Potsdam – SG Neukölln

20.00 Uhr SV Ludwigsburg – WF Spandau 04

Sonntag
10.30 Uhr SC Wedding – SG Neukölln

11.50 Uhr OSC Potsdam – SV Ludwigsburg

13.10 Uhr SC Wedding – WF Spandau 04

14.30 Uhr SV Ludwigsburg – SG Neukölln

15.50 Uhr OSC Potsdam – WF Spandau 04

Bisherige Sieger des DWL-Vorbereitungsturniers:
2009 OSC Potsdam
2010 SV Weiden
2011 SC Wedding
2012 WF Spandau 04
2013 Wf Spandau 04
2014 OSC Potsdam
2015 WF Spandau 04
2016 Waspo 98 Hannover

Der OSC wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

1
Kolesko, Dragan
1997
2
Sturz, Maximilan
1995
3
Kössler, Max
1996
4
Popp, Thilo
1998
5
Miers, Erik
1983
6
Korbel, Florenz
1999
7
Cerniar, Deni
1992
8
Saggau, Christian
1991
9
Ulrich, Lu Meo
2000
10
Dufour, Matteo
1991
11
Schulz, Hannes
1990
12
Zech, Reiko
1995
13
Langer, Marc
1991
14
Schwarze, Alexander
1998
15
Seifert, Sascha
2001
16
Ufnal, Sascha
2001
17
Walter, Hendrik
2001
18

Trainer: Alexander Tchigir

Spielplan DWL PRO A OSC Potsdam
07./08.10.17 Andreas-Ehrl-Cup
14.10.2017 19.00 OSC Potsdam – WF Spandau 04
21./22.10.17 SUPER-CUP in Berlin
28.10.2017 18.00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam
04.11.2017 19.00 OSC Potsdam – SSV Esslingen
18.11.2017 16.00 SV Bayer Uerdingen – OSC Potsdam
19.11.2017 13.00 ASC Duisburg – OSC Potsdam
23.11.2017 20.00 OSC Potsdam – SG Neukölln
02.12.2017 18.00 WF Spandau 04 – OSC Potsdam
17.12.2017 18.00 WS Hannover – OSC Potsdam
20.01.2018 19.00 OSC Potsdam – Waspo 98 Hannover
03.02.2018 19.00 OSC Potsdam – WS Hannover
17.02.2018 18.00 SG Neukölln – OSC Potsdam
10.03.2018 15.30 SSV Esslingen – OSC Potsdam
17.03.2018 19.00 OSC Potsdam – SV Bayer Uerdingen
18.03.2018 12.00 OSC Potsdam – ASC Duisburg

4 Comments

  1. is tadalista generic vidalista

    blog topic

  2. when will viagra go generic in the united states viagra erection sex viagra dose timing viagra need prescripton what insurance company covers viagra

  3. viagra 50mg sagt:

    affordable viagra viagra activate viagra the ncented medicare advantage plans that cover viagra viagra pills online

  4. faster viagra is revatio the same as viagra best online viagra how often can you take viagra 100mg how long does a viagra last buy viagra pill online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.