Lichtenbergschule und Hahner Schule gewinnen Schulcup

Supercup jetzt mit Viererturnier
22. September 2017
Neuer Kontrahent für Spandau
24. September 2017
Alle anzeigen

Lichtenbergschule und Hahner Schule gewinnen Schulcup

Bei der Neuauflage des ENTEGA Wasserballcups für Schulteams konnte die Georg-Christoph-Lichtenbergschule aus Ober-Ramstadt ihren Vorjahressieg wiederholen und gewann die Konkurrenz bei den weiterführenden Schulen. Bei den Grundschulen gewann die erstmals angetretene Hahner Schule mit ihrem Team der Hahner Wasserflitzer.
Der Wasserball-Verein Darmstadt richtete am Freitag, dem 22. September 2017, unterstützt vom Sportkoordinator des Staatlichen Schulamtes, Herrn Thomas Schorr sowie finanziell von der Firma ENTEGA zum zweiten Mal hintereinander den Wasserballcup für Schulteams aus. Dabei spielten insgesamt zehn Teams entweder im Grundschulwettbewerb oder in der Konkurrenz der Sekundarstufe I (Klassen 5 – 7). Parallel wurde auf zwei Spielfeldern fünf gegen fünf bei ständiger Auswechslung von insgesamt bis zu neun Spielern gespielt, so dass jedes Schulteam mindestens vier Spiele zu absolvieren hatte.
Bei den Grundschulen setzten sich die Hahner Schule und das Team 1 der Carl-Ulrich-Schule Weiterstadt an die Spitze. Erst im letzten Spiel der Grundschulen fiel dann die Entscheidung. Beide hatten schon im ersten Spiel gegeneinander gespielt: unentschieden 2:2. Beide Teams waren nach vier Spielen erkennbar erschöpft, aber die Hahner hatten mit neun Spielern mehr Auswechselmöglichkeiten. Möglicherweise gab dies den Ausschlag für den letztlich fulminanten Finalsieg mit 6:0. Auf dem dritten Platz landete Team Carl-Ulrich 2.
Bei den weiterführenden Schulen fuhren GCLS Ober-Ramstadt und Team Melibokus 1 aus Alsbach-Hähnlein in der Vorrunde und in den Halbfinalspielen nur hohe Siege ein und trafen so im Finale aufeinander. Da wurde es überaus spannend und das Spiel wogte hin und her. Schließlich behielt die Lichtenbergschule, immerhin gecoacht von der Referendarin Fabienne Andrae, eine aktive Jugendtrainerin des WVD, mit 3:2 die Oberhand.
Noch spannender verlief der Kampf um Platz drei. Hier trafen die „ESS Haie“ von der Edith-Stein-Schule auf eines der drei Teams der Viktoriaschule, „Die Weltenzerstörer“. Zur Halbzeit stand es noch 2:2 in dem Wettstreit der beiden Darmstädter Schulen. Es blieb knapp und endete mit 6:5 für die Viktoriaschule, die damit Rang drei vor den ESS Haien eroberte. Auf den weiteren Plätzen landeten victory-waterball und VIKO-waterball (beide Viktoriaschule) und Melibokus 2.
Rund 70 Kinder nahmen insgesamt am Schulcup teil und hatten viel Spaß bei der spritzigsten Sportart der Welt. Überdies gab es als Preise für alle Kinder T-Shirts zur Erinnerung und einen Ball. Der WVD plant, auch im nächsten Schuljahr wieder einen Wasserballcup für Schulteams auszurichten.

gez. Dr. Martin Diehl
Pressewart des WVD 70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.