WUM mit großen Personalsorgen vor schwerer Auswärtshürde in Zwickau

Cannstatt unter Druck
19. Mai 2017
Zwischen Ljubljana und Brauhausberg
19. Mai 2017
Alle anzeigen

WUM mit großen Personalsorgen vor schwerer Auswärtshürde in Zwickau

Am Samstag, 20.05.2017, sind die Magdeburger Wasserballer zu Gast beim Aufstiegsaspiranten zur ersten Bundesliga SV Zwickau 04. Und wieder plagen die Sachsen-Anhalter erhebliche Personalprobleme. Neben WUM Trainer Holger Dammbrück, der berufsbedingt nicht zur Verfügung steht, fehlen Frederic Wolfgram (Schulter) und Thomas Postera (Nase) wegen Verletzungen. Auch die Youngster Kevin Grulke (Abi-Stress) und Jos-Elias Schermer (spielt mit Potsdam) reisen nicht mit. Zu allem Überfluss droht auch WUMs TOP-Torschütze Lukas Schulle wegen einer Schulterverletzung das aus. Trotz des dünnen Kaders wollen die Magdeburg nicht kampflos beide Punkte nach Zwickau schicken. „Die, die spielen können, werden alles geben. Vielleicht gelingt uns ein ähnlicher Coup wie in Brandenburg“, ist WUM Chef Silvio Schulle trotzdem optimistisch. Das Hinspiel verloren die Magdeburger in eigener Halle knapp mit 8:10 gegen die Zwickauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.