Abschluss der Hauptrunde: Kein Tag für Scherze

Meistertitel für den SV Cannstatt
31. März 2017
Letzter Spieltag für die Wasserballer der Schwimmvereinigung Krefeld
31. März 2017
Alle anzeigen

Abschluss der Hauptrunde: Kein Tag für Scherze

Der Ausgang des Lokalderbys am Samstag zwischen der SG Neukölln und Rekordmeister Spandau 04 sollte erwartungsgemäß mit einem Sieg der Wasserfreunde ausgehen. Dennoch wird die Partie spannend. Am letzten Hauptrunden-Spieltag der Gruppe A werden die Ränge für die folgenden Playoffs endgültig verteilt. Der Tabellen-Spitzenreiter Spandau 04 und der Herausforderer sowie diesjährige Pokalsieger Waspo Hannover gehen punktgleich mit je 24:2 Zählern in die Schlussrunde. Waspo hat bisher in drei Saisonduellen die Berliner zweimal besiegt (im DWL-Spiel in Berlin 13:11, im Pokal-Halbfinale 9:4), aber das letzte Aufeinandertreffen am 23. Februar in Hannover mit 9:11 verloren.
Allerdings konnte das Spandauer Team sein Leistungsniveau nach dem Pokal-Fehltritt steigern und den zu Saisonbeginn lange vermissten Rhythmus in Spielaufbau und Angriff immer besser umsetzen. Die Mannschaft konnte die Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit einerseits durch hohe Siege in der nationalen Liga und andererseits ebenso mit respektablen Auftritten im europäischen Königswettbewerb der Champions League unter Beweis stellen. Zuletzt verpassten die Spandauer bei OSC Budapest sogar einen Auswärtserfolg nur knapp. Dem fast durchweg mit Balkan-“Legionären“ besetzten Rivalen aus Niedersachsen, der die DWL lange Zeit anführte, ging die Luft ein wenig aus.
Spandau ist damit aktuell im Rennen um Platz 1 im Vorteil, denn die um 16 Treffer bessere Tordifferenz vor den Samstag-Partien – Spandau „auswärts“ gegen Neukölln, Hannover beim Schlusslicht Bayer Uerdingen – dürfte, Siege beider Titelanwärter mal forsch vorausgesetzt, auch an einem „Sahne-Tag“ von Waspo und einem „Grotten-Tag“ von Spandau – nicht wettzumachen sein. Gewinnen die Wasserfreunde die Hauptrunde, haben sie bis zum Best-of-Five-Finale jeweils den Heimbonus – aus Sicht der Verantwortlichen beider Vereine ein Erfolgsunterpfand.

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.