SVC gegen Poseidon
17. März 2017
PRESS RELEASE LEN PR 20/2017
18. März 2017
Alle anzeigen

Neustart nach hochalpiner Pause

In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) geht der Kampf um die Tabellenspitze am heutigen Sonnabend im Fernduell weiter: An diesem zwölften Spieltag trifft Waspo 98 Hannover im Stadionbad von 16 Uhr an mit den aktuellen Tabellenvierten OSC Potsdam auf ein aufstrebendes Team im Oberhaus. Der punktgleiche Spitzenreiter Wasserfreunde Spandau 04 liegt im Fernduell aktuell in der Tordifferenz mit einem Treffer vor den Niedersachsen und zur gleichen Zeit den Lokalrivalen White Sharks Hannover zu Gast.

Die Mannschaft von Trainer Karsten Seehafer konnte nach langen anstrengenden Wochen mit fortwährend Europapokalauftritten seit Ende September und auch einigen nationalen Topduellen am vergangenen Wochenende aufgrund der um vier Tage vorgezogenen Partie gegen die White Sharks etwas durchschnaufen. Eine eingelegte Skifreizeit soll auf dem Weg zum Saisonendspurt helfen, die Köpfe wieder freizubekommen. Beim Weltliga-Spieltag waren wie gewohnt Jorn Winkelhorst (Niederlande) und Marek Tkac (Slowakei) aktiv. wobei Defensivspezialist Tkac in Kosice beim 6:5-Heimerfolg gegen Rumänien erneut einen Treffer erzielte.

Im Fernduell mit Spandau sind die Niedersachsen gegen Potsdam Favorit, doch aus der Garde der Außenseiter ist der Pokalvierte derzeit vielleicht der schwierigste Kontrahent. Bei den Gästen waren mit Dennis Strelezkij und Max Kössler am vergangenen Dienstag zudem zwei aufstrebende Akteure mit der Nationalmannschaft beim 3:20-Debakel in Serbien im Einsatz. Debütant Kössler erzielte neben zwei verwandelten Strafwürfen der Routiniers Marko Stamm und Tobias Preuß den einzigen Feldtreffer der deutschen Mannschaft an diesem trüben Abend.

Deutsche Wasserball-Liga 2016/2017

Ansetzungen Wochenende (12. Spieltag und Nachholpartie)

Sonnabend, den 18 März 2017
14:00 SV Bayer 08 Uerdingen – SSV Esslingen (Aquadome)
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover (Schöneberger Schwimmsporthalle)
16:00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam (Stadionbad)
16:00 SVV Plauen – SC Neustadt (Stadtbad)
17:30 SC Wedding – Duisburger SV 98 (Kombibad Seestraße)
18:00 SG Neukölln – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle)
18:00 SV Krefeld 72 – SV Würzburg 05 (Badezentrum Bockum)
18:30 SV Cannstatt – SV Poseidon Hamburg (Inselbad Untertürkheim)

Sonntag, den 19. März 2017
14:30 Duisburger SV 98 – SV Würzburg 05 (Schwimmstadion)

Tabellenstände

Gruppe A
1. Wasserfreunde Spandau 04 178:69 20:2
2. Waspo 98 Hannover 182:74 20:2
3. ASC Duisburg 128:90 16:6
4. OSC Potsdam 109:136 10:12
5. SG Neukölln 95:135 8:14
6. SSV Esslingen 70:145 7:15
7. White Sharks Hannover 95:138 5:17
8. SV Bayer 08 Uerdingen 74:146 2:20

Platz 1 bis 4 direkt im Viertelfinale der Play-offs, Platz 5 bis 8 gegen Platz 1 bis 4 der B-Gruppe in den Ausscheidungsspielen um die Play-off-Plätze 5 bis 8

Gruppe B
1. SVV Plauen 148:83 21:1
2. SC Wedding 88:67 15:5
3. Duisburger SV 98 79:65 12:6
4. SV Krefeld 72 105:110 12:10
5. SV Poseidon Hamburg (N) 92:92 8:14
6. SC Neustadt 89:102 8:14
7. SV Cannstatt 83:119 5:17
8. SV Würzburg 05 (N) 75:129 3:17

Platz 1 bis 4 gegen Platz 5 bis 8 der A-Gruppe in den Ausscheidungsspielen um die Play-off-Plätze 5 bis 8

Top 10 Torschützenliste (gruppenübergreifend)

1. Aleksandar Radovic (Waspo 98 Hannover) 48
2. Darko Brguljan (Waspo 98 Hannover) 29
2. Julian Real (ASC Duisburg) 29
2. Nikola Dedovic (Wasserfreunde Spandau 04) 29
5. Peter Karteszi (SVV Plauen) 27
6. Vincent Hebisch (White Sharks Hannover) 26
7. Mateo Cuk (Wasserfreunde Spandau 04) 25
8. Istvan Keresztes (SV Krefeld 72) 25
8. Matthias Held (SC Neustadt) 25
10. Tamas Korpasci (SVV Plauen) 24
10. Deni Cerniar (SV Cannstatt) 24

Kommende Spiele

Sonnabend, den 18 März 2017
14:00 SV Bayer 08 Uerdingen – SSV Esslingen (Aquadome)
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover (Schöneberger Schwimmsporthalle)
16:00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam (Stadionbad)
16:00 SVV Plauen – SC Neustadt (Stadtbad)
17:30 SC Wedding – Duisburger SV 98 (Kombibad Seestraße)
18:00 SG Neukölln – ASC Duisburg (Schöneberger Schwimmsporthalle)
18:00 SV Krefeld 72 – SV Würzburg 05 (Badezentrum Bockum)
18:30 SV Cannstatt SV – SV Poseidon Hamburg (Inselbad Untertürkheim)

Sonntag, den 19. März 2017
14:30 Duisburger SV 98 – SV Würzburg 05 (Schwimmstadion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.