SSVE gegen Bayer Uerdingen und die eigenen Fehler

SV Bayer Frauen Samstag gegen Waspo Hannover
16. March 2017
SVK 72 empfängt den SV Würzburg 05
16. March 2017
Alle anzeigen

SSVE gegen Bayer Uerdingen und die eigenen Fehler

Drittes Auswärtsspiel in Folge – Konstantinos Sopiadis wieder fit

Esslingen – Der SSV Esslingen trifft am 12. Spieltag der DWL-Hauptrunde auswärts auf den SV Bayer Uerdingen (Aquadome, 14 Uhr). Nur mit einem Sieg kann die Hoffnung auf Platz 4 und damit eine optimale Ausgangsposition für die PlayOffs aufrechterhalten werden.

Auf die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen wartet einen schwierige Auswärtsaufgabe. Zwar liegen die Uerdinger aktuell auf dem achten Platz der A-Gruppe der DWL und damit zwei Plätze hinter dem SSVE, doch konnten sie vor einer Woche ihr Heimspiel gegen die fünftplatzierte SG Neukölln mit 10:8 gewinnen, während die Esslinger eine sehr deutliche 5:13-Niederlage beim OSC Potsdam hinnehmen mussten. Daher verlangt SSVE-Trainer Bernd Berger eine klare Leistungssteigerung von seinem Team: „Wir müssen die Fehler, die wir gegen Potsdam gemacht haben, abstellen. Daran haben wir gearbeitet. Kosta ist wieder dabei, er hat uns gefehlt.“ Damit spricht der Coach das verletzungsbedingte Fehlen von Konstantinos Sopiadis an, der in der vergangenen Woche kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen ist, nun aber wieder an Bord sein wird. Co-Trainer und Mannschaftskapitän Heiko Nossek fand nach der Potsdam-Niederlage klare Worte, mahnt nun aber auch etwas zur Gelassenheit: „Wir müssen wieder zu unserem normalen Spiel finden, dann kommt auch die Sicherheit und der Erfolg. Wir dürfen uns nicht verrückt machen, sondern einfach weiter arbeiten. Platz Vier ist immer noch das Ziel.“

Das Hinspiel musste zunächst Anfang Dezember aufgrund einer Krankheitswelle der Esslinger abgesagt werden und wurde Mitte Februar nachgeholt. Die Partie im Inselbad entschied der SSVE dank einer starken ersten Hälfte und einer guten Abwehrleistung mit 10:6 für sich. In der Vorsaison, in der die Westdeutschen am Ende Platz vier belegten und die Esslinger bekanntlich Siebter wurden, gab es das Duell gleich vier Mal, wobei Bayer drei Mal die Oberhand behielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.