SV Zwickau 04 ist Ostdeutscher Pokalsieger 2017 in der AK U13

Schmerzliche Niederlage für ETV-Frauen
13. März 2017
Wasserballer klettern auf Tabellenplatz acht
13. März 2017
Alle anzeigen

SV Zwickau 04 ist Ostdeutscher Pokalsieger 2017 in der AK U13

Vor gut einem Jahr startete der SV04 das erste Mal mit der U13 in den Ostdeutschen Pokalwettbewerb. 2016 erreichten die 04er Platz 2, knapp geschlagen im Finale von der SG Neukölln/Berlin.

Auch 2017 hatte man mit dem Staffelsieg in der Vorrunde bereits das Halbfinalticket gelöst. Und wie im Vorjahr ging es im Halbfinale gegen den OSC Potsdam, der sich mit einem Sieg gegen den Erfurter SSC die Halbfinalteilnahme erarbeitet.

Im Anschluss an die DWL-Partie des gastgebenden OSC Potsdam gegen den SSV Esslingen stiegen unsere Jungs kurz vor Acht am Samstagabend im altehrwürdigen Bad am Brauhausberg zu ihrer Partie ins Wasser. Zäh gestaltete sich der erste Abschnitt, schwer fanden sich die 04er in ihr Spiel. Mit 2:0 konnte das erste Viertel für sich entschieden werden. Mit Beginn des zweiten Viertels kamen die Jungs dann so langsam in Fahrt. Immer wieder konnten aus einer sicheren Abwehr heraus nach Ballgewinn sehenswerte Konter geschwommen und abgeschlossen werden. Tor um Tor setzten sich die Sachsen von den Märkern ab. Am Ende stand ein ungefährdeter 20:3-Erfolg zu Buche.

Vor der DWL-Partie wurde bereits das andere Halbfinale gespielt. Im Berliner Stadtduell der Wasserfreunde aus Spandau und der SG Neukölln wurde der zweite Finalist ermittelt. In einer engen Partie setzte sich am Ende verdient die SG Neukölln durch, die sich die Halbfinalteilnahme bereits am frühen Nachmittag mit einem Sieg gegen die SGW Auerbach/Netzschkau erspielte.

Im kleinen Finale setzte sich nach großem Kampf und zwischenzeitlichem 4-Tore-Rückstand der OSC Potsdam gegen die Wasserfreunde aus Spandau durch und erreichte wie im Vorjahr den dritten Platz.

Und wie vor Jahresfrist trafen die 04er auch diesmal im Pokalendspiel auf die SG Neukölln. Mussten sich die Sachsen letztes Jahr noch knapp geschlagen geben, gingen sich diesmal favorisiert ins Spiel. Konzentriert starteten die Jungs diesmal deutlich besser ins Spiel und konnten bereits nach zwölf Sekunden den ersten Treffer der Partie setzen. Williger und aggressiver als am Vorabend agierend konnten sich die 04er von den Neuköllnern absetzen. Mit einer 6:0-Führung ging es in die erste Pause. In den beiden Mittelabschnitten konnte die Partie kontrolliert werden. Den beiden Neuköllner Treffern wurde meist postwendend geantwortet und die Führung ausgebaut. Mit einem tollen Schlussspurt erhöhten die Jungs das Ergebnis in den beiden letzten Vierteln auf 2:21. Letztes Jahr noch knapp gescheitert, konnte diesmal der Pokal an die Mulde geholt werden. Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!

Mit dem Pokalsieg konnte sich eine gute Ausgangsposition für den Deutschen Jugend-Pokal gesichert werden. Als Gruppenerster geht es dann Mitte Mai in die Vorrunde. Und mit dem Erfolg vom Wochenende geht es dann Anfang April vor heimischer Kulisse in die Vorrunde zur Ostdeutschen Wasserballmeisterschaft.

Für den SV Zwickau von 1904 eV stiegen ins Wasser:
Erwin Rothe und Julian Ebert (Tor), Sascha Wolf (Kapitän), Leon-Paul Sauer, Vinzent Walther, Carl-Leander Klötzer, Nico Schlosser, Linus Brandt, Nils John, Lenny Schwabe, Moritz Bockelmann, Akos Karacs und Florian Burger.

Betreut wurde die Mannschaft von Torsten Schmidt, Matthias Schädlich und Robby Schädlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.