Erste Resultate der U13-Meisterschaften in Niedersachsen
12. März 2017
Schlecht gespielt und doch gewonnen!
12. März 2017
Alle anzeigen

Ostdeutscher Wasserballpokal

In der ersten Runde des Ostdeutschen Pokals setzten sich die Zwickauer mit 14:11 durch. Jedoch war es bis zur Halbzeit ein typisches Pokalspiel. Eigentlich waren die Rollen klar verteilt. Schließlich sind die Chemnitzer auf dem letzten Platz der Tabelle zu finden. Aber unsere Zwickauer mussten auch den Verlust ihrer zwei besten Torschützen verkraften. Und so konnte keine der beiden Mannschaften sich bis zum Ende des ersten Viertels absetzen. Nach 8 Minuten Spielzeit stand es 4:4. Das zweite Viertel war auch nicht gerade schöner anzusehen. Unter den Augen der BSV Frauen, welche auch vor dem Spiel eine Autogrammstunde gaben, stand es 6:6. Zur Halbzeit stellte Zwickau die Taktik um. Und die Umstellung ging auf. Chemnitz kam im Angriff nicht mehr zum Abschluss und Zwickau konnte Konter setzen. Nach dem 3. Viertel stand es 13:9. 4 Tore Vorsprung, das sollten die Westsachsen doch bis zum Ende verwalten. Doch im Laufe des Spiels dünnte die Spielerdecke auch noch mal aus. 2 Spieler hatten 3 Herausstellungen und da man mit nur 11 Spielern begonnen hatte, waren es im Schlussabschnitt nur noch 9. Doch die Mannschaft ist in dieser Saison gereift. Sie spielten es ruhig runter und gewannen am Ende 14:11 und zogen in die nächste Runde ein.
„Das es kein leichtes Spiel werden würde war mir klar, doch mit dem neuen Trainerkollegen Milan Mijokovice an meiner Seite konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Er gab der Mannschaft mit seiner Erfahrung das extra Körnchen Kraft um sich ab zu setzen.“ So der Trainer J.Wüstner

Schädlich/ Firmbach 2/Oelschlägel / Czerner 2/ Berkner 1/ Wüstner M/Trommler 3/ Hähnel / Flechsig/ Schneider 1/ Japaritze 5/ Tr. Wüstner J. Betreuer Mijokovic

Foto: 5 facher Torschütze Pavle Japaritze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.