Zwei Derbys in der Therme Am Samstag Spitzenspiel gegen München

Die Wasserballtermine des Wochenendes
2. März 2017
WUM am Samstag in Chemnitz
2. März 2017
Alle anzeigen

Zwei Derbys in der Therme Am Samstag Spitzenspiel gegen München

Die Wasserballer des Schwimmvereines Weiden stehen am kommenden Wochenende vor der Chance, die Tabellenführung auszubauen und in einem Spitzenspiel am Samstag (18,00 Uhr) gegen die Stadtwerke München einen großen Schritt in Richtung Meistertitel der 2. Wasserball-Liga Süd zu machen. Am Sonntag (11,00 Uhr) gastiert der Aufsteiger vom 1. FC Nürnberg in der Weidener Thermenwelt. Die Gäste kommen zwar beide aus Bayern, ihre Tabellensituation ist jedoch ganz unterschiedlich. Während die Münchner, noch ungeschlagen um den Meistertitel ringen, haben die Nürnberger die Rote Laterne der Liga inne.

Somit sind auch zwei unterschiedliche Spiele zu erwarten. Das Samstagspiel dürfte bisher das wichtigste der Runde für die Hausherren werden, die Sonntagsbegegnung dagegen stellt eine Art Pflichtaufgabe für die Weidener dar. Ob es am Sonntagvormittag ein Schaulaufen des ungeschlagenen Tabellenführer oder Frustbewältigung geben wird, kommt freilich auf den Ausgang der Samstagsbegegnung an. Damit dreht sich die gesamte Konzentration der Jahn-Schützlinge um das Samstagsabendspiel.

Die Weidener müssen zwar auf Center Jakob Ströll verzichten, der sich im letzten Heimspiel eine Sperre einhandelte, können aber wahrscheinlich auf den gesamten Rest des Kaders zurückgreifen. Sean Ryder und Nikolaj Neumann sind nach ihren Sperren wieder spielberechtigt und Andras Langmar ist wieder im Lande. „Mit einer soliden Abwehrarbeit dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und den Gegner mit kompakten Angriffen in Verlegenheit bringen, so lautet die Marschroute für Samstag. Die Mannschaft kennt den Preis, um den in diesem Spiel geht, die Motivationswirkung für dieses Spiel müsste selbst damit schon zwangläufig vorhanden sein. Ich erwarte eine engagierte Leistung aller Spieler, erst dann unterhalten wir uns über weitere Planung“ erklärt Trainer Andreas Jahn vor der Spitzenpartie am Samstagabend und betonnt wiederholt, wie wichtig ihm die Zuschauerunterstützung ist: „Wir haben schon so viele Schlachten in der Thermenwelt gewonnen, meist haben uns die Fans zu den Siegen gepuscht, wir hoffen auch am Samstag auf volle Ränge“, dafür gibt Mannschaft zum ersten Mal in dieser Runde Freibier aus.

Die Weidener verloren bis jetzt zwei Punkte nach zwei Unentschieden. Das erste Remis passierte kurz vor Weihnachten in der Landeshauptstadt und wurde damals als unglücklich und unnötig bezeichnet. Am Ende sprachen die Weidener, in Anbetracht der Umstände in München, sogar über einem Punktgewinn. Der Ausrutscher vor zwei Wochen in Ludwigsburg geht dagegen vollständig in die Abteilung Pleiten-(Pech)-und-Pannen. Und dennoch besteht am Samstag die Möglichkeit alles wieder ins Lot zu bringen, dafür muss aber unbedingt ein Sieg her.

2.Wasserball-Liga Süd 2016/2017
Spielansetzungen

SV Weiden 1921 – SG Stadtwerke München
SV Ludwigsburg 08 – WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921
VfB Friedberg – WV Darmstadt 70
SV Weiden 1921 – 1.FCN Schwimmen (Sonntag 11:00 Uhr)

Tabelle

1. SV Weiden 1921 179:81 98 20:2
2. SG Wasserball Leimen/Mannheim 165:114 51 19:5
3. SG Stadtwerke München 110:76 34 17:1
4. SC Wasserfr. Fulda 1923 150:119 31 14:8
5. WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 148:122 26 14:10
6. Erster Frankfurter SC 89:101 -12 10:10
7. PSV Stuttgart 128:140 -12 8:14
8. WV Darmstadt 70 89:106 -17 8:12
9. 1. BSC Pforzheim 102:137 -35 7:17
10. VfB Friedberg 71:103 -32 6:14
11. SV Ludwigsburg 08 124:141 -17 5:17
12. 1.FCN Schwimmen 78:193 -115 2:20

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.