SVL trifft im Achtelfinale des SSV-Pokals auf Weinheim

Die Wasserfreunde erstmalig in dieser Saison Tabellenführer
24. Februar 2017
PRESS RELEASE LEN PR 14/2017
25. Februar 2017
Alle anzeigen

SVL trifft im Achtelfinale des SSV-Pokals auf Weinheim

Wasserballer müssen beim Verbandsligisten auswärts ran

Bevor der SVL nächstes Wochenende wieder in der Liga antritt, wo man mit dem WSV Ludwigshafen den aktuellen Tabellenfünften empfängt, steht für das Team von Trainer Laszlo Csanyi eine Auswärtsfahrt an. Die Ludwigsburger steigen in der zweiten Runde in den Pokalfight ein und treffen dabei auf das Team aus Weinheim (Samstag, 19:45 / Hallenbad Leimen), dass man gegen den Verbandsligisten als Favorit ins Wasser steigt, steht außer Frage, aber auch diese Mannschaft gilt es erst zu schlagen.

„Wir haben daheim in der Liga ein gutes Spiel gegen Weiden abgeliefert. Aber das ist für die Begegnung am Samstag nicht mehr relevant. Der Pokal hat immer seine eigenen Regeln und gegen Weinheim sind es gänzlich andere Voraussetzungen. Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen.“ warnt Trainer Laszlo Csanyi, der am Wochenende den Nachwuchs des Schwimmverbandes bei einem Turnier zu betreuen hat und den Assisten Simon Kunz in Leimen vertreten wird. „Das wird kein Selbstläufer, aber wir wollen gewinnen und in die nächste Runde einziehen.“ resümiert Csanyi knapp.

Verzichten müssen die Schwaben am Samstag auf die Routiniers Jan Wörsinger und Lars Blankenhorn, dafür kehren Mannschaftskapitän Adrijan Jakovcev und Aljosa Bakovic ins Team zurück. „Wir wollen an die gute Leistung aus dem Heimspiel gegen Weiden anknüpfen und auch im Pokal unser Leistungsvermögen abrufen. Wenn wir uns weiter steigern können, werden auch die Ergebnisse wieder passen. Im Pokal ist alles offen und wir wollen möglichst weit kommen.“ erklärt der Kroate, der in der vergangenen Saison mit seinem Team das Finale erreichte.

Nach einem Freilos in der ersten Runde steigen die Schwarz-Gelben jetzt, in der zweiten Runde in den Kampf um den SSV-Pokal ins Wasser. Die acht Sieger aus dieser Runde ziehen ins Viertelfinale ein. Mit einem weiteren Sieg hätte man dann die Quali für den Deutschen Pokal in der Tasche.

Die weiteren Paarungen im Achtelfinale (Runde 2):

6 19.01.17 20:30 SSV Zuffenhausen SV Weiden 1921 4:24
3 12.02.17 12:30 SC Wiesbaden 1911 SV Bietigheim 7:19
4 12.02.17 19:00 1. BSC Pforzheim VfB Friedberg 16:10
8 18.02.17 17:30 SG Stadtwerke München WV Darmstadt 70 10:0
10 25.02.17 19:45 TSG Weinheim SV Ludwigsburg 08
5 05.03.17 14:15 SC Delphin Ingolstadt PSV Stuttgart
7 09.03.17 20:45 SG Wasserball Leimen/Mannheim WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921
9 12.03.17 14:00 SV Fürstenfeldbrucker Wasserratten Erster Frankfurter SC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.