SSVE braucht die Punkte gegen Bayer Uerdingen
17. Februar 2017
Nächste Chance in Esslingen
17. Februar 2017
Alle anzeigen

Hamburgs Wasserballer auf weiter Fahrt

Poseidon zu Gast in Neustadt an der Weinstraße

Hamburg. Geht es wieder aufwärts für die Poseidon? Wasserball-Bundesligist SV Poseidon ist am Wochenende auf weiter Fahrt. Am Sonnabend um 18 Uhr schwimmt der Aufsteiger am 8. Spieltag in Rheinland-Pfalz beim Tabellennachbarn SC Neustadt/Weinstraße an.

Poseidon-Trainer Florian Lemke warnt sein Team vor dem Gegner aus der Pfalz: „Zu Hause in seiner Traglufthalle ist Neustadt eine Macht. Wir wollen aber auch auswärts punkten und uns eine gute Ausgangsposition für die Play-offs erkämpfen“. Bis auf den Dauerverletzten Niklas Schmidt (Schulter) muss der 27-jährige Trainer vermutlich auch auf Claudio Sambito in Süddeutschland verzichten. Bei dem 28-jährigen Italiener ist nach seiner Muskelzerrung noch Schonung angesagt. Wieder an Bord nach seinem beruflichen Einsatz als Jurist in Griechenland ist Center Jakob Haas (27). Mit einem Sieg in Neustadt könnte der Aufsteiger Platz fünf festigen.

Das Spiel in Neustadt ist Auftakt einer längeren Auswärtsserie. Am 25. Februar geht es zum Spitzenreiter SVV Plauen nach Sachsen und am 4. März zum Zweiten SC Wedding nach Berlin. Erst am 11. März präsentieren sich die Poseidonen wieder im Inselparkbad gegen den SC Neustadt.

Audio-Datei O-Ton Florian Lemke vor dem Spiel in Neustadt unter:

Zitate Florian Lemke von seinem O-Ton:

„Das kommende Spiel wird für uns definitiv keine leichte Aufgabe.
Wir fahren nach Neustadt mit dem Willen das Spiel dort zu gewinnen. Das müssen wir auch. Es ist nicht respektlos gegenüber Neustadt, wenn man sich den Saisonverlauf anschaut, welche Siege wir holten und wie wir gegen die besser platzierten Mannschaften gespielt haben.“

„Im Vergleich zu Neustadt sind wir Favorit, nichts desto trotz wird das Spiel schwierig. Neustadt hat jedes Jahr einen relativ ausgeglichenen Kader, sehr unangenehm zu spielen, sie sind zu Hause eine Macht.“

„Neustadt ist für uns die größte unbekannte Mannschaft, die anderen Gegner in der Bundesliga kennen wir besser“

„Wir können bis auf zwei Spielern mit allen planen. Die Männer sind absolut heiß, wir wollen definitiv gewinnen, werden alles dafür geben und wollen die Punkte mitnehmen und damit unseren Tabellenplatz untermauern und die Chance auf Platz vier und drei erhalten.“

„Center Jakob Haas ist nach seinem beruflichen Einsatz als Jurist in der Seeschifffahrt in Griechenland wieder zurück.“

Fotos von Jens Witte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.