Hummel, Hummel – DSV98 reist zum Aufsteiger in die Hansestadt Hamburg
2. Februar 2017
KAP7 to provide water polo balls in LEN Events
2. Februar 2017
Alle anzeigen

Wasserballer kehren ohne Punkte aus Hessen zurück

Csanyi hadert mit der Chancenverwertung

In der 2. Liga Süd verspielte der SVL am Wochenende mit zwei Niederlagen wichtige Punkte und den Anschluss an das Mittelfeld. Das Team von Trainer Csanyi zeigte mit einem dezimierten Kader eine kämpferische Leistung, konnte aber spielerisch zu selten überzeugen.

„Eigentlich bin ich ganz zufrieden. Hätten wir im letzten Spielabschnitt am Samstag weiterhin unsere Chancen im Angriff genutzt, dann hätten wir hinten auch keine Gegentore mehr bekommen.“ resümierte Trainer Laszlo Csanyi nach dem Spiel. „Die Verteidigung stand schon ganz gut, aber im Abschluss sind wir nicht konsequent genug.“ erklärte SVL-Coach, der am Samstag auf die Stammkräfte Lars Blankenhorn, Csaba Freiberger, Aljosa Bakovic und Alexander Kiebler auskommen musste.

Die Schwarz-Gelben starten stark und führten schnell mit 3:0, doch die Gastgeber kämpften sich zurück und glichen das Spiel zur Halbzeit mit 6:6 aus. Der SVL überzeugte in den ersten beiden Spielabschnitten mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Darmstädter das Spiel und zogen Tor um Tor davon, die SVLer waren gewillt das Spiel noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Konnten aber letztlich am Samstagabend im Nordbad nicht mehr entscheidend aufbäumen und musste sich am Ende nicht unverdient mit 8:10 geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.