Magdeburger Wasserballer empfangen zum Jahresabschluss den Staffelfavoriten aus Brandenburg

Deutsche U18 Mädels in Auckland mit Sieg gegen Mexiko
13. Dezember 2016
Einseitiges Supercup-Duell
15. Dezember 2016
Alle anzeigen

Magdeburger Wasserballer empfangen zum Jahresabschluss den Staffelfavoriten aus Brandenburg

Das Spiel der SGW Brandenburg gegen die Wasserball Union Magdeburg versprach in der Vergangenheit immer wieder spannende und packende Duelle. Und wenn es nach dem Willen der Magdeburger geht, soll dies auch für die kommende Partie am Samstag, 17.12.2016, um 18.00 Uhr, in der Magdeburger Dynamo Schwimmhalle gelten. Wobei die Rollen in diesem Jahr deutlich verteilt sind. Während die Brandenburger erneut als klarer Staffelfavorit und Aufstiegsaspirant in die 1. Wasserball Bundesliga ins Wasser gehen, lassen es die WUM Aktiven ruhiger angehen, haben als Saisonziel einen oberen Mittelfeldplatz ausgegeben. Diese Konstellation wird auch im aktuellen Saisonverlauf deutlich. Während die Havelstädter alle fünf Saisonspiele erfolgreich gestalten konnten, hängen die Magdeburger mit erst drei Partien noch hinterher, verloren dabei aber bereits am letzten Wochenende bei der Bundesligareserve des SVV Plauen. Und genau die wurmt dem Spielertrainer Holger Dammbrück mächtig: „Das war einfach nicht unser Spiel, wir haben keinen Zugang gefunden.“ Das soll sich am Samstag ändern. Vor heimischer Kulisse will das Magdeburger Team von Anfang an hell wach sein, denn die Brandenburger sind dafür bekannt, dass sie jede noch so kleine Chance konsequent zu Toren nutzen werden. „Wir müssen ruhig und besonnen agieren und dürfen uns von der mit Sicherheit wieder aufkommenden Hektik nicht anstecken lassen. Wenn es uns dann noch gelingt, die einfachen Fehler zu minimieren, haben wir eine Chance“, blickt Dammbrück auf das anstehende Spiel. Einlass zum Spiel ist wie üblich ab 17.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.