Kräftemessen: Zwei Unbekannte treffen aufeinander

Die Wochenendtermine in der Übersicht
8. Dezember 2016
Eine Ära geht zu Ende
9. Dezember 2016
Alle anzeigen

Kräftemessen: Zwei Unbekannte treffen aufeinander

Bundesliga-Aufsteiger Poseidon Hamburg will in Krefeld punkten.

Hamburg. Aufsteiger SV Poseidon Hamburg will an seinen ersten Bundesliga-Erfolg vergangenes Wochenende gegen Cannstatt (14:4) anknüpfen und auch beim SV Krefeld 72 punkten. Am Sonnabend spielen die Hanseaten (6.) am Niederrhein beim Liga-Dritten.

„Wir können jeden in der Liga schlagen“, gibt sich Trainer Florian Lemke selbstbewusst. Seinen Optimismus nimmt der Coach aus der gezeigten Leistung gegen die Stuttgarter. „Wir haben über das ganze Spiel konstant als Team gekämpft.“ Lemke warnt aber vor Krefelds Center Dusan Dragic und Rückraumschütze Istvan Keresztes, beide trafen bislang 16 bzw. 15-mal. „Um die beiden muss sich unsere Abwehr besonders kümmern und die steht sicher!“. Beide Mannschaften treffen erstmals nach langer Zeit wieder aufeinander und wissen relativ wenig voneinander.

Das Spiel am Niederrhein ist vor Jahreswechsel die letzte Begegnung in der Bundesliga. Am 17. Dezember (16 Uhr, Inselparkhalle) empfängt SV Poseidon im Pokal-Viertelfinale mit Waspo 98 Hannover den derzeitigen Tabellenführer und Champions League-Teilnehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.