Wasserfreunde ohne Mühe erneut Supercupgewinner
6. November 2016
DEUTSCHER JUGEND WASSERBALL MEISTER 2016!
7. November 2016
Alle anzeigen

Landespokal der Männer bleibt beim OSC Potsdam

Der Landespokal der Männer im Wasserball wurde am 05.11.2016 ausgespielt.
Der SSV PCK 90 Schwedt und die zweiten Mannschaften der SGW Brandenburg und des OSC Potsdam (Pokalverteidiger) spielten den Pokal aus.
Im ersten Spiel gewann die 2. Mannschaft der SGW Brandenburg gegen den SSV PCK 90 Schwedt sicher mit 10:3 (3:0; 3:1; 2:0; 2:2). Es spielten: M. Jennrich und Moritz Heise (im Tor); Sebastian Geyer (1); Dr. Niels Haberlandt (2); Marcel Gruhn (4); Oliver Wienholdt; Uwe Kontauts; Jan-David Peters (1); Torsten Buntins; Tristan Groh(1); Markus Behrendt; Daniel Thiele und Sascha Schneider.
Die 2. Mannschaft des OSC Potsdam gewann ihr Spiel dann sicher mit 17:1 (4:0; 3:0; 6:0; 4:1).
Damit musste wie erwartet das 3. Spiel die Entscheidung über den Pokalsieg bringen und den Potsdamern würde ein Unentschieden reichen.
Das Spiel begann mit 2 Potsdamer Toren, erst der Anschlusstreffer von Sascha Mischur ließ die Brandenburger Hoffnungen wachsen. Auch das 1:3 wurde in der ersten Viertelpause mit neuen Spielzügen beraten. So erzielte Sascha Mischur 2 weitere Treffer für die Brandenburger und es ging mit 3:3 in die Halbzeitpause. Mit seinem 4. Tor im Spiel brachte Sacha Mischur die Brandenburger in Führung. Aber die Potsdamer gaben nicht auf und erzielten die nächsten 2 Treffer, zum 4:5 Viertelende. Den 5:5 Ausgleich erzielte Arthur Ageev in Überzahl zum Viertelbeginn. Bereits im Gegenzug konnte Potsdam ebenfalls in Überzahl wieder in Führung gehen und es begann eine sehr unruhige Endphase von 3 Minuten. Beide Mannschaften haderten mit ihrem Spiel und natürlich den Schiedsrichterentscheidungen. In der Folge erhielt das Brandenburger Team 3 Herausstellungen mit Ersatz, was dem Spielfluss nicht gut tat. Durch zu viel Hektik und unnötige Diskussionen brachte sich die SGW Mannschaft um den noch möglichen Sieg und die Potsdamer Wasserballer verteidigten den Landespokal mit 6:5.
Es spielten: M. Jennrich (im Tor); Sebastian Geyer; Rene Oldenburg; Marcel Gruhn; Oliver Wienholdt; Jan-David Peters; Arthur Ageev (1); Dr. Niels Haberlandt; Nico Haberlandt; Markus Behrendt; Patrick-Jörg Hehr; Sascha Schneider und Sascha Mischur (4).

Detlef Willberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.