SV Bayer 08 Waba-Kids waren dabei!
13. September 2016
Saisonfinale im Bezirk Braunschweig
14. September 2016
Alle anzeigen

Griechenland dominiert DSV-Juniorinnen

3:18- Niederlage im zweiten Gruppenspiel

Bei den seit Sonnabend laufenden U19-Europameisterschaften in Den Haag (Niederlande) verlief der zweite Auftritt der deutschen Juniorinnen nicht nach Wunsch: Zwei Tage nach dem am Ende deutlichen 15:7-Erfolg gegen die Türkei folgte heute in der Vorrundengruppe D folgte die nicht unerwartete Niederlage gegen Titelverteidiger Griechenland, die mit 3:18 (0:3, 0:5, 2:5, 1:5) allerdings sehr hoch ausfiel. Letzter Vorrundenkontrahent der DSV-Auswahl ist morgen von 15 Uhr an die Auswahl Israels, die zugleich der direkte Rivalen um den neuralgischen zweiten Platz in der Abschlusstabelle dieser Runde sein wird.

Aus deutscher Sicht bleibt gegen die sechs Topnationen des europäischen Frauenwasserballs derzeit auch im Nachwuchsbereich auch weiterhin nichts zu holen: Mit drei erzielten Toren und sowie lediglich drei erzwungenen Wasserverweisen wurden Deutschlands Angriffsreihe beim zweiten Auftritt im Hofbad spürbar Grenzen aufgezeigt. Der erste Treffer der DSV-Auswahl fiel zudem erst in der 23. Minute beim Stande von 0:12 durch Linkshänderin Belén Vosseberg. Griechenland hatte dagegen bereits beim Seitenwechsel mit 8:0 geführt und legte in der zweiten Halbzeit weitere zehn Tore nach, Auf deutscher Seite trafen dagegen heute einzig Belén Vosseberg (2) und Ira Deike, die beide bereits zwei Tage zuvor die erfolgreichsten Werferinnen ihres Teams gewesen waren.

Im letzten Vorrundenspiel die DSV-Auswahl auf Israel, das zuvor in der Parallelpartie knapp mit 9:8 gegen die Türkei erfolgreich gewesen ist und morgen nun den deutschen Nachwuchs beim Kampf um Platz zwei in der Vorrundengruppe im direkten Duell herausfordern darf. Die Sekulic-Sieben hat nach der erneuten Niederlage der Türkei zwar bereits Platz drei und das Weiterkommen sichern, muss aber unbedingt Platz zwei erreichen, um bei den bereits am Donnerstag anstehenden Überkreuzduellen der Grupppenzweiten gegen jeweils einen Dritten mit Kroatien eine sportlich lösbare Aufgabe zu erhalten. Als Gruppendritter ginge es ansonsten im Duell mit Ungarn bereits gegen seine der sechs Topnationen des europäischen Frauenwasserballs.

Gruppe D, 2. Spieltag

Griechenland – Deutschland 18:3 (3:0, 5:0, 5:2, 5:1)

Deutschland: Lotte Hurrelmann – Belén Vosseberg 2, Meike Weber, Sophie Hoppe, Ira Deike 1, Sophia Eggert, Jamie Verebelyi, Aylin Fry, Lilian Adamsk, Nadine Hartwig, Lara Kostruba, Lynn Krukenberg und Leonie Prinz. Trainer: Milos Sekulic

Persönliche Fehler: 3/5

Resultate Tag 3

Dienstag, 13. September 2016
12:00 Türkei – Israel 8:9
13:30 Griechenland – Deutschland 18:3
15:00 Russland – Ukraine
16:30 Ungarn – Frankreich
18:00 Spanien – Rumänien
19:30 Niederlande – Serbien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.