U13 Wasserballer Bayer 08 – Pokalentscheidung in Schlusssekunde

Bronze im Deutschen Pokal U13!
27. Juni 2016
Bochum komplettiert Aufstiegsturnier
28. Juni 2016
Alle anzeigen

U13 Wasserballer Bayer 08 – Pokalentscheidung in Schlusssekunde

Die U13 des SV Bayer Uerdingen 08 e.V. wurde am Sonntag in einem packenden Finalspiel Deutscher Pokalsieger 2016. Für die Jungs vom Uerdinger Waldsee war es bereits der zweite Streich im Pokal Wettbewerbs, nach dem die Mannschaft von Trainer Milos Sekulic bereits bei der Vorrunde in Potsdam mit den White Sharks Hannover ein aussichtsreiches Team komplett aus dem Wettbewerb geworfen hatte.

Am 25. und 26.06.2016 fand in Esslingen die Endrunde zum Deutschen Pokal 2016 statt. Mit dabei waren neben der U13 Mixed Mannschaft um Trainer Milos Sekulic die Mannschaften des ASC Duisburg, SG Neukölln Berlin und der Gastgeber SSV Esslingen.

Unsere Mannschaft startete am Samstag Turnier gegen den Nachbarn vom ASC Duisburg in das Turnier, souverän konnten unsere Jungs und Mädels sich von Beginn an gegen den Rivalen aus der Nachbarstadt behaupten. Es wurde von Anfang an mit harten Bandagen gekämpft, aber auch das konnte nichts an dem überlegenen 14:9 Sieg unserer Mannschaft ändern, der Auftakt in das Turnier war gelungen.

Nach einer Pause, in der sich die Mannschaft dank der tollen Verpflegung der mitgereisten Eltern bestens stärken konnte, gingen die Bayer Kids hoch motiviert in das nächste Spiel gegen die SG Neukölln Berlin. Sie zeigten sich auch in dieser Partie absolut überlegen und konnten einen klaren 16:4 Sieg für sich verbuchen.

Am Sonntag stand dann um 13:15 Uhr das letzte Spiel gegen den Gastgeber Esslingen an, dies war zugleich das Finalspiel um den Pokal da beide Mannschaften bis dahin ungeschlagen waren, es wurde ein wahrer Krimi. Jeden Esslinger Vorsprung konnte unsere Mannschaft mit Ausgleichstoren beantworten, angefeuert von den mitgereisten Eltern und auch unserer Nachbarmannschaft vom ASCD wurde der Wille zum Sieg immer grösser. 51 Sekunden vor Schluss warf Aleks Sekulic mit einer ungeheuren Energieleistung als Center mit drei verteidigenden Esslingern Spielern das Ausgleichstor zum 7:7, die Spannung stieg ins unermessliche. Der letzte Angriff der Esslinger konnte durch einen gut aufgelegten Torwart Paul Bongartz abgewehrt werden, hinter der Mittellinie spielte Greta Tadday einen Pass über 15 Meter auf Marcus Gralek, der mit Wimpernschlag in der letzten Sekunde das entscheidende Siegtor für Bayer 08 erzielte. Die Schiedsrichter zeigten ohne zu zögern auf den Mittelpunkt, das Spiel war aus. Die Zuschauer und Mannschaft aus Esslingen waren erstarrt und natürlich konsterniert, während auf Seiten der Uerdinger Eltern und Fans der Jubel über dieses Tor in letzter Sekunde groß war.

Die U13 des SV Bayer Uerdingen 08 e.V. hatte es geschafft und ist Deutscher Pokalsieger 2016!

Wolfgang Philipps schrieb auf der Seite der DWL:

„Die dramatischteste Pokalentscheidung in der Geschichte des deutschen Jugendwasserballs ist perfekt“ und weiter „Mit zwei Treffern in der Schlussminute holten sich der West-Zweite SV Bayer 08 Uerdingen auf der Endrunde des DSV-Pokals für U13 – Junioren und Juniorinnen einen 8:7-Erfolg in der entscheidenden Partie der beiden ungeschlagenen Teams gegen Gastgeber SSV Esslingen und stürzte damit den Titelverteidiger vom Neckar in buchstäblich letzter Sekunde.“ und zu guter letzt: „Uerdingens Pokalgewinn auf der Neckarinsel war zugleich der „historische“ erste Erfolg eines Teams aus Nordrhein-Westfalen bei einem nationalen Vereinswettbewerb der U13, in der immerhin bereits seit 2004 deutsche Meister ausgespielt werden.“

Hier die Spielergebnisse:

25.06.2016
SSV Esslingen – SG Neukölln Berlin:​16: 9
ASC Duisburg – SV Bayer 08:​​14:9
SSV Esslingen – ACD Duisburg:​18:9
SV Bayer 08 – SG Neukölln Berlin:​16:4

26.06.2016
ASC Duisburg – SG Neukölln Berlin:​10:8
SSV Esslingen – SV Bayer 08:​​7:8

Fotoaufstellung:

Auf dem Foto hinterer Reihe v.l.n.r.: Betreuer Andreas Gralek und Andreas Tadday; Sinia Plotz, Greta Tadday, Marcus Gralek, Patrick Freisem, Fabian Terhorst, Paul Bongartz (TW)

vordere Reihe v.l.n.r.: Fynn Waider, Jonah Schröder, Lukas Kalthöver, Karl Mancini, Tobias Kammermeier, Nico Kammermeier, Aleks Sekulic und Trainer Milos Sekulic; krankheitsbedingt fehlte leider Can Massanek

Trainer: Milos Sekulic

Betreuer: Andreas Tadday und Andreas Gralek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.