Wasserballerinnen deklassieren Kroatien – Viertelfinale so gut wie perfekt
19. Januar 2016
München und Frankfurt zu Gast
21. Januar 2016
Alle anzeigen

Frankreich lässt Deutschlands Frauen zittern

Deutschlands Frauen mussten am letzten Vorrundenspieltag dieser 32. Wassserball-Europameisterschaften hier Belgrad (Serbien) lange um den Vierteleinzug bangen: Am frühen Dienstagabend hatte der Gruppendritte Frankreich im letzten Spiel der Vorrundengruppe B gegen Gastgeber Serbien beim Seitenwechsel überraschend mit 2:3 zurückgelegen und konnte den 7:6-Erfolg erst im Schlussviertel endgültig sicherstellen. Die viertplatzierten DSV-Frauen (20:9-Sieger im letzten Gruppenspiel gegen Kroatien) treffen damit am heutigen Mittwoch von 13:30 Uhr an im zweiten der vier Viertelfinalduelle auf den amtierenden Vize-Weltmeister Niederlande, der in der Parallelgruppe A ohne Punktverlust geblieben ist.

Ein Sieg der Serben hätte die zum Zuschauen verurteilten Deutschen aus der Runde der besten Acht geworfen, da Letztere dann bei Punktgleichheit mit Frankreich und Serbien im direkten Vergleich die schlechteste Tordifferenz gehabt hätte. Der Gastgeber spielte vor einer Rekordkulisse von mehr als 3.000 Zuschauern stark und machte damit zugleich beste Werbung für den im eigenen Land bisher stiefmütterlich behandelten Frauenwasserball. Die Partie war bis in die Schlussphase hinein absolut ausgeglichen, und erst ein Zwischenspurt des WM-Teilnehmers von 2015 zum 7:4 (28.) machte den nur dünnen Unterschied zwischen beiden Teams am heutigen Tag aus.

Vor dem Viertelfinalauftritt der DSV-Frauen treffen Deutschlands Männer am Mittwochvormittag bereits von 10:30 Uhr an bei den Spielen um die Plätze neun bis zwölf erneut auf Vorrundengegner Rumänien. Höhepunkt des morgigen Abends ist das erste Halbfinalduell der Männer zwischen Gastgeber Serbien und dem WM-Dritten Griechenland, das wieder vor einer gigantischen Kulisse von 11.000 Zuschauern in der abermals ausverkauften Kombank-Arena stattfinden wird. Alle Partien laufen erneut im Livestream auf der LEN-Webseite (www.len.eu).

Resultate des heutigen Tages und kommende Partien

Dienstag, den 19. Januar 2016
09:30 Türkei (L29) – Frankreich (L26) 9:14 (3:4, 3:4, 0:4, 3:2) – Männer (Spiel 37)
11:00 Georgien (L31) – Niederlande (L28) 15:16 (2:1, 3:4, 2:4, 2:0/6:7) nach Fünfmeterwerfen – Männer (Spiel 38)
12:30 Kroatien – DEUTSCHLAND 9:20 (0:6, 5:3, 3:6, 1:5) – Frauen
15:45 Italien 9:8 (4:3, 2:2, 2:1, 1:2) – Spanien – Frauen
17:15 Frankreich – Serbien 7:6 (2:3, 0:0 3:1, 2:2) – Frauen
18:45 Italien (W29) – Montenegro (W26) 7:10 (2:3, 0:1, 3:4, 2:2) – Männer (Spiel 39)
20:15 Ungarn (W31) – Kroatien (W28) 8:5 (2:1, 3:2, 1:1, 2:1) – Männer (Spiel 40)

Mittwoch, den 20. Januar 2016
09:00 Malta (L33) – Slowakei (L34) – Männer (Spiel 41)
10:30 Rumänien (W33) – DEUTSCHLAND (W34) – Männer (Spiel 42)
12:00 Griechenland (4A) – Italien (1B) – Frauen (Spiel 34)
13:30 Niederlande (1A) – DEUTSCHLAND (4B) – Frauen (Spiel 31)
15:45 Ungarn (2A) – Frankreich (3B) – Frauen (Spiel 32)
17:15 Russland (3A) – Spanien (2B) – Frauen (Spiel 33)
18:45 Spanien (L35) – Russland (L36) – Männer (Spiel 43)
20:15 Griechenland (W35) – Serbien (W36) – Männer (Spiel 44)

Donnerstag, den 21. Januar 2016
09:00 Türkei (L37) – Georgien (L38) – Männer (Spiel 45)
10:30 Frankreich (W37) – Niederlande (W38) – Männer (Spiel 46)
12:00 L32 – L34 – Frauen (Spiel 36)
13:30 L31 – L33 – Frauen (Spiel 35)
15:45 W31 – W33 – Frauen (Spiel 37)
17:15 W32 – W34 – Frauen (Spiel 38)
18:45 Italien (L39) – Spanien (L40) – Männer (Spiel 47)
20:15 Montenegro (W39) – Ungarn (W40) – Männer (Spiel 48)

Foto: Giorgio Scala/deepbluemedia

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.