Bayer Frauen Siegen gegen Bochum
1. Dezember 2015
Zweimal Europapokal vor den Feiertagen
1. Dezember 2015
Alle anzeigen

Nächster Saisonsieg für die SGW Leimen/Mannheim

Die SGW Leimen/Mannheim gewinnt am gestrigen Sonntag gegen den VFB Friedberg mit 22:2 (5:1/6:0/3:0/8:1).
Drei Wochen nach dem knappen Sieg unserer SGW im süddeutschen Pokal gegen Friedberg trafen nun beide Mannschaften in der 2.Liga Süd aufeinander. Allerdings war das Spiel, welches die Zuschauer im Leimener Bäderpark zu sehen bekommen haben nicht mit dem letzten Aufeinandertreffen zu vergleichen. Kapitän Jonas Pohle resümierte: „Ich hatte das ja nach dem Pokalspie gesagt: Wir waren da schon die klar bessere Mannschaft, konnten aber unsere Chancen nicht nutzen. Heute haben wir das um Längen besser gemacht. Besonders die Konter haben wir phasenweise perfekt zu Ende gespielt.“
Nach einer nervösen Anfangsphase, in der beiden Mannschaften fast 3 Minuten kein Torerzielen konnten war es Timo Sona der die SGW in Führung schoss. Daraufhin war kein Halten mehr und die Spieler um Trainer Maurice Schäfer nutzten Ihre Chance um die Tordifferenz in die Höhe zu treiben. „Das war einfach ein sehr sehr gutes Spiel von uns, wir freuen uns über diesen deutlichen Sieg! Wir haben fast alles umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Lediglich Kleinigkeiten waren mir aufgefallen, aber daran werden wir in der kommenden Woche arbeiten. Wir werden den Sieg auch in dieser Höhe nicht überbewerten, weil die Friedberger ja schon gestern in Würzburg ran mussten . Das hat es uns natürlich im Konter einfacher gemacht“ so Maurice Schäfer.
Besonders auffällig im Spiel war, neben der Tatsache, dass sich gleich zehn Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, die starken Leistung beider Torhüter Nils Peil und Milos Uremovic . Entsprechend stolz war Torwarttrainer Piere Hilbich: „ Das war richtig stark von den Beiden. Sie haben das umgesetzt, was wir in der letzten Woche trainiert haben. Wenn sie sich weiter so steigern, werden wir noch sehr viel mehr Freude haben!“
Bester Schütze des Spiels war erneut Jonas Pohle mit vier Treffern. Die weitere Ausbeute teilten sich Kai Widmann (3), Marc Hanen (3), Andreas Schneeberger (3), Ivailo Stoyanov (2), Nils-Hendrik Zimmer (2), Timo Sona (2), Artur Schneider (1), Philipp Charisis (1), und Patrick Schwabbauer (1).
Nun heißt es für das Team sich gut auf das kommende Wochenende vorzubereiten. Am Samstag findet dann das Lokalderby gegen Ludwigshafen statt, hoffentlich mit einem ähnlich guten Ausgang wie am gestrigen Sonntag.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.