Spitzenspiel in Duisburg
18. November 2015
Zweiter Doppelspieltag für die SVK 72
18. November 2015
Alle anzeigen

WUM will gegen den SC Chemnitz Wiedergutmachung

Nach der enttäuschenden Auswärtspartie am letzten Wochenende (14.11.15) bei der SG Wasserball Dresden (Endergebnis 3:4) setzt die WUM nun auf Wiedergutmachung. „Im Spiel gegen den SC Chemnitz muss der erste Saisonsieg her,“ gibt WUM Trainer Holger Dammbrück die Richtung für das erste Heimspiel am Samstag, 21.11.2015, 18.00 Uhr, in der Dynamo Schwimmhalle in Magdeburg vor. Doch Vorsicht ist geboten! Die Chemnitzer kommen motiviert nach Magdeburg. Sie haben zwar ihre ersten beiden Saisonspiele verloren, doch gerade das letzte Spiel gegen die HSG TH Leipzig (Endergebnis 7:9) hat gezeigt, über welche kämpferischen Fähigkeiten die Sachsen verfügen. Zudem haben sie mit dem 33 jährigen Pavie Japaridze den zweitbesten Torschützen der Liga (sieben Treffer) in ihren Reihen. Dem will das Dammbrück-Team genau mit den Mitteln begegnen, die in Dresden nicht funktioniert haben: mannschaftliche Geschlossenheit und bessere Chancenverwertung. Da ist es gut, dass die Dynamo Schwimmhalle für das Training wieder zur Verfügung steht. Bis auf die Anzeigentafel funktioniert alles wieder. Hier muss sich die WUM erneut mit der Ersatzanzeige behelfen. Das Schwimmbecken war beim Mannschaftstraining jedenfalls gut besucht. Immer wieder wurden einzelne Abläufe und Überzahlsituationen durchgespielt. Natürlich hofft die Mannschaft auch auf die Unterstützung der zahlreichen Fans. In Anbetracht der gegenwärtigen Weltpolitik hat die Mannschaft 20 Freikarten an Flüchtlinge übergeben. Sie will mit dieser Aktion ein kleines Zeichen für das Miteinander und die Willkommenskultur in der Landeshauptstadt setzen. Es ist also angerichtet im Wohnzimmer der WUM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.