Weidener mit viel Moral, einer Prise Glück und ein Bisschen Pech
9. November 2015
Kein Trainer, aber mit viel Freude in die neue Zweitligasaison
10. November 2015
Alle anzeigen

SVK verliert beim Vize-Meister am Ende klar

Mit einer 14:8-Niederlage kehren die Krefelder ohne Punkte heim

Am gestrigen Samstag stand für das Bundesliga-Team der SVK die nächste Auswärtspartie an. Es ging hier zu keinem geringeren als dem amtierenden deutschen Vize-Meister Amateur Duisburg auf die andere Rheinseite.
Von Beginn war klar, dass diese Partie sich nicht einfach gestalten würde. Duisburg als Favorit mit mehreren Nationalspielern bestückt ging dann gleich im ersten Viertel auch mit 2:0 in Führung. Aber auch die Männer von der Palmstraße steckten nicht auf und es entstand ein offener Schlagabtausch, der zum Ende des ersten Abschnitts ein respektables 3:2 aus Sicht der Gastgeber auf die Anzeigetafel warf.
Im zweiten Viertel erhöhten die Duisburger dann den Druck und Krefeld hatte oftmals Schwierigkeiten seine Chancen effektiv zu nutzen. Duisburg konterte hier knallhart und ging zum Ende des zweiten Viertels erstmals deutlich mit 8:3 in Führung.
Der dritte Spielabschnitt gestaltete sich dann wieder recht offen. Durch sehenswerte Treffer von Neuzugang Jan-Willem Slaghuis und Lukas Stöffges kam die SVK noch einmal zurück, wenngleich Duisburg postwendend nachlegte und am Ende des Abschnitts seine komfortable Führung auf 11:5 ausbauen konnte.
Im letzten Viertel war die Luft dann auf beiden Seiten ein wenig raus. In einem Auf und Ab erzielten beide Mannschaften noch je drei Tore und trennten sich am Ende mit einem klaren und letztlich verdienten 14:8-Erfolg für Duisburg.
Neuzugang und heute zweifacher Torschütze Jan-Willem Slaghuis resümiert: „wir machen Fortschritte, haben aber heute im zweiten Viertel zu viele Chance liegen gelassen. Duisburg hat das eiskalt ausgenutzt. Wir sind hier leider zwischenzeitlich eingebrochen im zweiten Viertel. Anschließend haben wir aber unbehelligt weiter gekämpft und versucht noch einmal ran zu kommen. Insgesamt sind wir auf einem guten Weg, müssen aber an unserer Chancenauswertung weiter arbeiten. Im Derby am kommenden Mittwoch wollen wir uns zwei Punkte in Uerdingen holen!“
Pressesprecher Luca Vulmahn blickt ebenfalls bereits Richtung Lokalderby am kommenden Mittwoch gegen den SV Bayer Uerdingen: „bisweilen haben wir einen Punkt geholt. Nun geht es gegen den Lokalrivalen zum ersten Derby ins Wasser. Unser Team ist heiß, hier die nächsten Punkte einzufahren! Die Spiele gegen Bayer waren in der jüngsten Vergangenheit auch abseits des Wassers ein absolutes Highlight. Wie in einem Hexenkessel war die Stimmung klasse und eine gute Werbung für unseren Sport.“
Am kommenden Mittwoch geht es also quasi wie in einer englischen Woche im Fußball direkt weiter für das Bundesliga-Team um Thomas Huber. Um 20:00 Uhr geht es dann in der Traglufthallte am Waldsee um die nächsten zwei sehr wichtigen Punkte.

Spielergebnis und Torschützen:
ASC Duisburg vs. SVK 72
14:8 (3:2, 5:1, 3:2, 3:3)
Torschützen:
Jan-Willem Slaghuis (2), Bastian Schmellenkamp, Lukas Stöffges, Robert Glüder, Tobias Kreuzmann, Yannik Zilken, Marcel Schnabl (je 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.