Rijeka kommt: Waspo 98 mit nächstem Champions League-Knüller
22. September 2015
TV-Reportage über Deutschlands Wasserballer
23. September 2015
Alle anzeigen

Ohne Punktverlust zur Endrunde

Potsdamer U15 qualifiziert sich für Finalturnier um die deutsche Meisterschaft

Am Wochenende musste die U15 des OSC im Freibad des ASC Duisburg um die Teilnahme am Endrundenturnier der Deutschen Meisterschaft kämpfen. Neben dem Gastgeber waren noch die HSG TH Leipzig, der SV Neptun Cuxhaven und der Düsseldorfer SC mit von der Partie um die begehrten ersten beiden Gruppenplätze.

Im Auftaktspiel gegen Düsseldorf war den Potsdamern die lange Anreise am Sonnabend anzumerken. Trainer Philip Uhlig haderte mit einer Vielzahl vergebener Möglichkeiten, was auch dem starken Auftritt des DSC-Torhüters geschuldet war. Mit 15:1 (5:0, 5:0, 3:1, 2:0) setzte sich der OSC allerdings souverän durch. Auch im zweiten Spiel gegen Cuxhaven ließen Kapitän Lu Meo Ulrich und seine Jungs nichts anbrennen. Beim 25:3 (5:2, 7:0, 8:0, 5:1) konnten sich nahezu alle Potsdamer Akteure in der Torschützenliste eintragen.

Am Sonntag tat sich der OSC gegen die kämpfende HSG TH Leipzig, wie bereits mehrmals in diesem Jahr, sehr schwer. Letztendlich fuhren sie jedoch ein ungefährdetes 9:6 (3:2, 2:0, 2:2, 2:2) ein, wobei mit sechs Treffern Sascha Seifert ein offensiv tolles Spiel absolvierte.

Im letzten Turnierspiel kam es dann schließlich zum Finale um den Gruppensieg zwischen den beiden bereits qualifizierten Mannschaften. Der ASCD und OSC schenkten sich nichts und so fielen lange überhaupt keine Tore. Zwar legte der OSC dann vor, aber Duisburg zog bis zum 3:3 immer nach. Nach der Halbzeitpause konnten sich die Jungs von der Havel mit drei Toren zum 6:3 absetzen, aber auch das brachte Duisburg nicht aus dem Konzept. Die Gastgeber zog bis zum 6:6 nach. Erst kurz vor dem Ende, nach einer Auszeit von Uhlig, gelang es Hendrik Walter, den 7:6 (1:0, 3:3, 2:2, 1:1)-Siegtreffer für den OSC zu erzielen. Die übrigen Tore erzielten in der sehenswerten Begegnung Tim Andrees (3), Walter (1), Seifert (1) und Sascha Ufnal (1).

Nach dem Turnier resümierte Uhlig: „Wir haben uns im Jahresverlauf stark verbessert, allerdings bleibt bis zur Endrunde noch viel zu tun, denn das Teilnehmerfeld ist diesmal sehr stark und ausgeglichen.“ Das Turnier der besten sechs U15-Mannschaften findet vom 23. bis 25. Oktober statt, für das sich auch der OSC um die Ausrichtung beworben hat. Da sich auch die Lokalrivalen SG Neukölln und Wasserfreunde Spandau qualifiziert haben, wäre eine stimmungsvolle Zuschauerkulisse garantiert. Die White Sharks Hannover und der SSV Esslingen komplettieren das Teilnehmerfeld.

Bereits am kommenden Wochenende wird der OSC im internationalen Freundschaftsturnier des SV Halle eine wichtige Vorbereitungsstation absolvieren.

Potsdam: Torwart Alexander Shevelko, Jonas Hergaden (2), Leon Hergaden, Tim Andrees (9), Tom Gustavus (1), Hendrik Walter (11), Felix Korbel (2), Sascha Seifert (14), Niklas Karossa (4), Sascha Ufnal (9), Lu Meo Ulrich (3), Jos Schermer (1)

9 Comments

  1. www.canadian2pharmacy.com sagt:

    hudson river healthcare, canadian pharmacy Efkftcw.

  2. www.canadian2pharmacy.com sagt:

    Wow a good deal of amazing advice., canada pharmacy Ilwjs49.

  3. canadian2pharmacy.com sagt:

    Uyovyms canadian pharmacy what individual health insurance companies to offer plans in iowa for 2018

  4. www.canadian2pharmacy.com sagt:

    what do the blood pressure numbers mean, online pharmacy Usktz16.

  5. viagra overnightYwuud12 eka88h how long does it take for viagra to work. what does the new healthcare bill mean how to reverse heart disease naturally.

  6. endaree sagt:

    You actually mentioned this adequately. https://www.kamagramama.com kamagra deutschland online Awbgw75

  7. endaree sagt:

    You actually explained that effectively! https://www.kamagradr.com kamagra auch frauen Ijczdrhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.