Manager Zellmer verlässt den DSV
23. Juli 2015
„Die Spieler fragen momentan bei uns an“: Montenegro-Star Radovic zu Waspo 98
24. Juli 2015
Alle anzeigen

1.Beach Cup Weiden im Schätzlerbadweiher

Neuartiger Saisonabschluss mit viel Spaß angesagt

(prg) Die Saison war Nerven raubend, intensiv und lang, jetzt soll sie in lockerer Atmosphäre und mit viel Spaß am Wasserballsport abgeschlossen werden. Die Weidener Wasserballer ließen sich dafür etwas Neues (zumindest in Weiden) einfallen und organisieren am kommenden Samstag den 1. Beach Cup Weiden im Badeweiher der Freizeitanlage „Schätzlerbad“. Turnierbeginn ist um 13,30 Uhr, anschließend findet auf der Seeterrasse der Gaststätte „Schätzlerbad“ die 2. Wasserball-Nacht statt, die musikalisch durch den DJ „Race“ begleitet werden wird.

Der Beach-Wasserball ist keine Erfindung der Weidener, die schnelle und spaßige Form des Wasserballspiels stammt aus Australien und wird seit einigen Jahren sehr häufig in den Südeuropäischen Ländern gespielt. In Deutschland ist der SV Bayer Uerdingen in diesem Bereich Vorreiter, der schon sechs Jahre in Folge ein Beach-Turnier erfolgreich ausgetragen hat. Mitorganisator in Uerdingen vom Beginn an ist der Sohn des Weidener Wasserballwartes Irek Luczak, Bartek, der seit 12 Jahren in Krefeld lebt. Es lag nahe, die Erfahrungen und Tipps aus Krefeld zu holen, um die Idee, den Wasserballsport auch in Weiden mit Spaß zu erfüllen, umzusetzen. „Ich wollte in meinem letzten Jahr als Abteilungsleiter etwas ins Leben rufen, das möglicherweise zu einer Tradition werden könnte und den Wasserballanhängern in Weiden Freude bereiten würde. Am Uerdinger-Beispiel haben wir das Turnier ausgeschrieben und prompt das Teilnehmerfeld voll bekommen. Die Resonanz ist bis jetzt sehr gut und ich hoffe, dass wir damit eine schöne Turnierserie einleiten werden. Die Aktiven haben sich schließlich nach der strapaziösen Saison Spaß und Freude verdient und wenn wir es mit Wasserball verbinden könnten, wäre es einfach toll“ äußert sich Initiator Irek Luczak zum Event am Samstag. „Ich freue mich besonders auf die zahlreichen Jungs, die Ex-Weidener, die mich so lange hier begleitet haben und sich jetzt für dieses Turnier gemeldet haben. Ein schöneres Abschiedsturnier könnte ich mir nicht vorstellen“ fügte der (noch) Abteilungsleiter hinzu, der während der letzten Jahreshauptversammlung sein Abschlussjahr im Amt des Wasserballwartes angekündigt hat.

Das Turnier wird auf einem verkleinerten Spielfeld (16/12 Meter) mit kleineren Teams (4 im Wasser + 1 Auswechselspieler), sehr kurzen Spielzeiten (Spiedauer 5 Minuten) und mit leicht veränderten, Spaß betonten Regeln gespielt. In Weiden werden sechs Teams starten mit Spielern, die sich mehr oder weniger in sportlicher Form befinden und zwischen 17 und 56 (!) Jahre alt sind. Die Spiele sollen durch Musik, Getränkeausschank und Grillstand begleitet werden, ehe ab 19,00 Uhr die 2. Weidener Wasserball Nacht mit DJ „Race“ auf der Terrasse der Schätzlerbad-Gaststätte beginnt.

Teilnehmende Mannschaften:

„Waterpolski“: Bartek Luczak, Sven Luczak, Sigi Luczak, Irek Luczak, Piotr Bukowski

„Die Bäckerburschen“: Stefan Brunner, Louis Brunner, Yannik Brunner, Valentin Paul, Alex Hinz

„Der Clubexpress“: Stephan Pache, Franz Koß, Thorsten Laage, Tobias Schaufel, Serkan Dogdu

„Black Mamba“: Jakob Ströll, Michael Trottmann, Philipp Sertl, Patrick Hoyer, Peter Steger, Herbert Klein

„Jacob-Squad“: Thomas Kick, Stefan Kick, Stephan Schirdewahn, Philipp Kreiner, Ballou Ströll

„Honveds Söldner“: Florian Bronold, Klaus Bronold, Rico Horlbeck, Paul Kosiba, Andras Langmar

Die Spiele beginnen um 13,30 Uhr, zuerst in zwei Gruppe, dann in Pokalmodus.

Das Finale ist für 17,30 Uhr geplant.

2 Comments

  1. health insurance for self employed contracted hiv in az who do i have to inform. buy viagra online Akmfohi mlpf60 cheap viagra no prescription

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.