Ratzfatz zum 14:7-Sieg! Hamburg nimmt Kurs auf Meisterschaft

Heidelberg und Chemnitz mit knappen Heimerfolgen am 12. Spieltag
25. April 2015
Women’s Euro League, Final Four, Athens – Summary
26. April 2015
Alle anzeigen

Ratzfatz zum 14:7-Sieg! Hamburg nimmt Kurs auf Meisterschaft

Poseidon fertigt Laatzen in 12 Minuten ab

Kurz und schmerzlos fertigten die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg (SVP) in der 2. Liga Nord ihren Gegner ab. In der Wilhelmsburger Inselparkschwimmhalle siegten die Poseidonen im neuen Kappendesign mit 14:7 (3:1, 4:1, 2:2, 5:3) gegen die SpVg Laatzen II. Poseidon bleibt also weiter ungeschlagen als Tabellenführer auf Kurs Nordmeisterschaft und Teilnahme am Aufstiegsturnier zur Bundesliga.

image

Den Startschuss zum munteren Torwerfen setzen allerdings die Gäste aus dem hannoverschen Vorort. Laatzens starker Center Andreas Roth traf nach 90 Sekunden zur einzigen Führung der Spielvereinigung. Die passende Antwort der Hausherren folgte dann Schlag auf Schlag. Keine 12 Minuten später war das Spiel bei 7:1-Führung für Hamburg eigentlich entschieden. Poseidon nahm einen Gang aus dem Spiel. Als Roth für Laatzen zum dritten Mal zum 6:9-Anschluss aus Sicht der Gäste traf, schalteten die Hamburger im Schlussviertel wieder auf Angriff. Im Minutentakt stellte die SVP-Sieben den großen Abstand gegen die Bundesligareserve wieder her. Besonders erfolgreich Poseidons Torjäger Patrick Weik. Sechsmal ließ es der 23-jährige krachen.

image
„Wir haben schnell gesiegt und weiter geht es“, so Poseidon-Trainer Sven Reinhardt. Der 41-jährige hatte das erfolgreiche Spiel schnell abgehakt. „Ab Montag bereiten wir uns auf die White Sharks Hannover vor“. Der hannoversche Tabellenzweiter ist am Sonnabend, den 2. Mai um 16 Uhr zu Gast im Wilhelmsburger Inselpark.

Für den SV Poseidon Hamburg spielten: Hannes Helm (Torwart), Patrick Weik (6 Treffer), Florian Lemke (3), Niklas Schmidt (1), Alexander Weik (1), Dennis Bormann (1), Morten Ahme (1), Yannik Arnhold (1), Jakob Haas, Timo Wachtel, Philipp Barenberg, Mathias Goritzka und Michael Schnese (2. Torhüter)

Die SpVg Laatzen II spielte mit: Dennis Behrens (Torwart), Andreas Roth (3), Lukas Diercks-Frank (1), Björn Richter (1), Michael Hindetmith (1), Björn Köller (1), Julian Scherp, Jonas Seidel, Alexander Hachmeister, Philipp Stadermann, Lasse-Jim Heineking und Max Reinhardt.

SV Poseidon Hamburg – SpVg Laatzen II 14:7 (3:1, 4:1, 2:2, 5:3)

1 Comment

  1. when to take soft gel viagra viagra and diabetes viagra genetic for sale blue viagra pills what does a viagra pill look like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.