ASCD verlängert Interims-Engagement von Troost
13. März 2015
SVC unter druck
13. März 2015
Alle anzeigen

U17-Nachwuchs nach hohem Auftaktsieg auf Baku-Kurs

Deutschlands männlicher Nachwuchs hat auf dem Weg zu der diesjährigen U17-Europameisterschaft, die im Rahmen der ersten Europaspiele in Baku (Aserbaidschan /12. bis 28. Juni) stattfinden wird, die erste Schlüsselpartie gewonnen: Die Sieben von Nachwuchsbundestrainer Sebastian Berthold (Freiburg) setzte sich beim Qualifikationsturnier der Gruppe D in Gzira (Malta) mit 19:7 (5:2, 2:2, 8:3, 4:0) gegen die ebenfalls als aussichtsreich geltende Auswahl Großbritanniens durch. Der zweite Auftritt der DSV-Sieben erfolgt am Freitagabend ebenfalls von 17 Uhr an gegen den Wasserball-Exoten Lettland, der heute mit 0:51 (!) gegen Malta das Nachsehen gehabt hat.

Aus deutscher Sicht verlief der Auftakt im nationalen Schwimmsportkomplex des Inselstaats nahezu perfekt: Die Spieler aus dem Mutterland des Wasserballs leisteten in der ersten Halbzeit zwar einigen Wiederstand, gingen allerdings bereits in die erste Viertelpause mit einem 2:5-Rückstand. Nach dem Seitenwechsel drehten die favorisierten Deutschen dann aber weiter auf, wobei am Ende gleich sieben Treffer für Dennis Strelezkij zu Buche standen. Neben dem Düsseldorfer waren Filip Zugic, Fynn Schütze (3), Philipp Dolff, Alexander Bayer und Daniel Reimer (2) erfolgreich.

Auf dem Weg stehen die Deutschen jetzt bereits mit mehr als nur einem Bein bereits im Kaspischen Meer: Die Mannschaft Großbritanniens war aus deutscher Sicht die größte und neben Malta auch die gefährlichste Unbekannte des Turniers, und mit dem hohen Erfolg hatte die DSV-Auswahl zumindest den zum Weiterkommen notwenigen zweiten Platz so gut wie sicher. Selbst im Falle einer Niederlage gegen den wasserballaffinen Gastgeber Malta können die Deutschen bei einem Direktvergleich der drei Favoriten der Gruppe D noch auf die zwölf Plustore aus der heutigen Partie hoffen.

Qualifikationsturniere U17-Europameisterschaft/Europaspiele 2015

Gruppe D in Gzira (Malta)

Donnerstag, den 12. März 2015
17:00 Deutschland – Großbritannien 19:7 (5:2, 2:2, 8:3, 4:0)
18:15 Malta – Lettland 51:0

Freitag, den 13. März 2015
09:00 Lettland – Großbritannien
10:15 Schweiz – Malta
17:00 Deutschland – Lettland
18:15 Großbritannien – Schweiz

Sonnabend, den 14. März 2015
17:00 Deutschland – Schweiz
18:15 Großbritannien – Malta

Sonntag, den 15. März 2015
10:00 Schweiz – Lettland
11:15 Malta – Deutschland

Spielort: National Swimming Pool Complex, Maria Teresa Spinelli Street, Gzira GZR 1711, Malta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.