Start gegen Großbritannien: U17-Nachwuchs greift nach Baku-Ticket
11. März 2015
WUM will die U19 -Auswahl ärgern
12. März 2015
Alle anzeigen

Tabellenführer kommt nach Plauen

Am kommenden Sonntag beginnt für die DWL-Wasserballer des SVV Plauen die letzte heiße Phase der Hauptrunde in der Gruppe B. Nach einwöchiger Pause empfangen die Spitzenstädter keinen Geringeren, als den aktuellen Tabellenführer SC Neustadt/Weinstraße. Das Spiel ist Auftakt für die drei verbleibenden Spitzenpartien gegen die Konkurrenz aus der vorderen Tabellenhälfte, in der, neben Neustadt, auch noch Krefeld und Potsdam ihre Platzierungen behaupten wollen.

Die Neustädter blieben bis jetzt ungeschlagen und reisen somit als Favoriten ins Vogtland. Doch schon im Hinspiel mussten die Rheinland-Pfälzer mit heftiger Gegenwehr der Neubauer-Jungs kämpfen, die Begegnung endete mit einem nur knappen 10:8 Sieg der Gastgeber. „Natürlich nimmt Neustadt in diesem Duell die Favoritenrolle ein. Die Mannschaft hat ihre Stärke in dieser Saison klar unter Beweis gestellt, allerdings können wir sie, in Verbindung mit unserem gigantischem Heimpublikum, schlagen“, so SVV-Coach Jörg Neubauer. Rückblickend fügt er hinzu: „Die Niederlage in Neustadt ist keine Schande, das Endergebnis war keineswegs deutlich, hinzu kamen einige unglückliche Tore, die vielleicht vermeidbar gewesen wären. Dafür haben wir aus den Fehlern der Anfangsphase gelernt und können den Neustädtern durchaus auf Augenhöhe Paroli bieten.“ Im Training der letzten Wochen simulierten die Plauener verstärkt Drucksituationen und arbeiteten an ihrer Chancenverwertung. „Bei uns hat sich im Vergleich zum Saisonauftakt ein großer Fortschritt abgezeichnet. Im Angriff übten wir zahlreiche neue Varianten ein und verstärkten im Gegenzug auch unsere Verteidigungsarbeit“, fasst Neubauer zusammen. Es seien zudem ein hohes Maß an Konzentration und viel Beweglichkeit nötig, um die Neustädter in Bedrängnis zu bringen. Diese zeichnen sich vor allem durch ein sehr körperbetontes Umschaltspiel aus. Der körperlichen Präsenz könne man jedoch standhalten, ergänzt Jörg Neubauer. Bei der Spannung versprechenden Partie handelt es sich um das vorletzte Heimspiel des SVV Plauen. Dabei zählt der Verein erneut auf die Unterstützung durch die Zuschauer, welche wie gewohnt auch auf der Zusatztribüne Platz nehmen können. Außerdem gestalten Cheerleader und Synchronschwimmerinnen wieder ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Jörg Neubauer schätzt diese Atmosphäre ganz besonders: „Unser Heimpublikum besitzt eine große Macht, es setzt in uns zusätzliche Kräfte frei und ist dadurch ein sehr wichtiger Parameter. Wir hoffen, dass auch am Sonntag viele Menschen den Weg zu uns in die Halle finden werden, denn der Kampf um die Punkte wird jetzt noch einmal ganz besonders hart. In den kommenden Spielen treffen die Führenden aufeinander, wobei jeder jeden schlagen kann, wenn wir hier etwas erreichen wollen, müssen wir die Heimspiele gewinnen.“ –Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr. (M. Klein)

7 Comments

  1. Auilywl sagt:

    Regards. A good amount of posts. cialis 5mg

  2. viagra pills sagt:

    viagra prescription assistanceUgtgwpp gzcvis taking viagra with alcohol. national physician directory define blood pressure.

  3. Regards. Valuable information. https://www.kamagradr.com yahoo answer kamagra Ipxzrkr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.