Plauen mit neuen Ansprüchen
27. Februar 2015
Auch U17 wird von Grippewelle eingeholt.
27. Februar 2015
Alle anzeigen

SCN in Laatzen gefordert

SpVg Laatzen vs. SC Neustadt -:-

Die 1.Mannschaft des SC Neustadt wird an diesem Samstag, den 28.02.2015, vor die Tore von Hannover reisen und beim Aufsteiger SpVg Laatzen seine Visitenkarte abgeben. Für den angestrebten Sieg bedarf es einer Leistungssteigerung gegenüber der 2.Halbzeit gegen Leimen/Mannheim.

Neustadt nahm auch als derzeitiger Tabellenführer der Gruppe B die Sache gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten Leimen/Mannheim ernst, wie der Halbzeitstand von 11:2 beweist. Dennoch ließ die Mannschaft in Hälfte zwei die Chance auf ein verbessertes Torverhältnis liegen und gab tatsächlich zwei Viertel an den kämpferischen Derbykonkurrent ab.

Als ungeschlagener Tabellenführer gelten die Pfälzer bei der Sportlichen Vereinigung Laatzen von 1894 e.V. natürlich als Favorit. Nachdem die Wasserballabteilung des 1919 fusionierten Vereins 2011 erstmals den Aufstieg ins Oberhaus schaffte, gelang ihr dieser Schritt beim vergangenen Aufstiegsturnier erneut. In der DWL hat die Mannschaft von Trainer Uwe Brinkmann bereits einige Lehrstunden erlebt, jedoch schon in Heidelberg beim anderen Aufsteiger sowie daheim gegen den SC Wedding gewinnen können. Daher sind die Neustadter vorgewarnt. Verfolger SVV Plauen gewann am vergangen Spieltag mit 14:7 in Laatzen, um das als Vergleichswert zu nennen.

Die Neustadter hingegen blieben daheim ungeschlagen, die Wasserballfestung Neustadt wird in wenigen Tagen seit dann einem Jahr keine Niederlage mehr gesehen haben. Mit diesem Rückenwind braucht das Team von Coach Dragan Matutinovic den Atem der Verfolger aus Krefeld, Potsdam und Plauen nicht zu fürchten. Mit konzentrierten und fairen Leistungen sollen möglichst viele Punkte aus den verbleibenden fünf Auswärtsspielen geholt werden, um eine gute Ausgangsposition für die Playoff-Spiele zu belegen. Bei derzeit zehn Punkten Vorsprung auf den Tabellenfünften Wedding bei noch maximal zehn zu erreichenden Punkten ist der Mannschaft kaum noch ein Platz unter den ersten Vier der B-Gruppe zu nehmen.

Das Anschwimmen im aquaLaatzium erfolgt wie in Neustadt üblich um 18 Uhr.

Bericht: Matthias Roth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.