Kein Happy End in der Therme
1. Februar 2015
Bayer Damen weiter auf Kurs
1. Februar 2015
Alle anzeigen

Schock für Bayer-Herren

Die 1.Herrenmannschaft des SV Bayer 08 ging am vergangenen Samstag in Stuttgart regelrecht baden. Mit einer 3:17 (1:5, 0:1, 0:7, 2:4) Niederlage schickte der SSV Esslingen die Uerdinger auf die Heimreise.
Die ohne die erkrankten Akteure Ben Reibel und Ben Boffen angereisten Uerdinger wussten bereits vor dem Spiel, dass es in Esslingen nicht einfach werden würde. Aber mit dem was ihnen wiederfahren sollte hatte wohl keiner auch nur in seinem schlimmsten Albtraum gerechnet. Im Inselbad in Stuttgart-Untertürckheim wurden die Rheinstädter von hoch motivierten Esslingern regelrecht überrollt. Während im Spiel der Werkssieben von Beginn an kein Stein auf den anderen passte, agierten die Gastgeber konzentriert und nutzten die Fehler der Gäste gnadenlos aus. Insgesamt zeigte sich die Begegnung dann als Festmahl für das berühmte „Phrasenschwein“. In einigen Situationen hatten die Schwaben das „Glück des Tüchtigen“ auf ihrer Seite, wogegen die Uerdinger damit zu kämpfen hatten, dass sie erst kein Glück hatten und dann auch noch Pech hinzu kam.
Nach diesem Schock kommt die nun bevorstehende zweiwöchige Ligapause den Uerdingern wohl mehr als gelegen, um das Erlebte zu verarbeiten und wieder neue Energie für die noch anstehenden Aufgaben zu sammeln. Denn trotz der bitteren Niederlage steht die Werkssieben nicht am Abgrund. Zwar mussten sie den SSV Esslingen in der Tabelle vorbeiziehen lassen, aber da sowohl die White Sharks Hannover als auch der SV Cannstatt ebenfalls ohne Punkte aus dem Spieltag gingen, blieb ihnen ein Absturz erspart. Ob des besseren Torverhältnisses stehen die Rheinstädter nun auf dem fünften Tabellenplatz, vor den Hannoveranern.
Auch Bayer-Kapitän Bartek Luczak versuchte nach der Partie weiter nach vorn zu schauen. „Ich hoffe, dass wir alle Fehler, Unstimmigkeiten und alles Pech für die gesamte Saison heute abbekommen haben und es demnächst wieder wie gewohnt läuft“ sagte der polnische Nationalspieler kurz nach dem Debakel in Stuttgart.
Torschützen für den SV Bayer 08:
Bartek Luczak, Lazar Kilibarda und Julian Fleck (je 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.