Die Wasserballtermine des Wochenendes
15. Januar 2015
Weidener Wasserballer wieder komplett?
16. Januar 2015
Alle anzeigen

U17-Wasserballer in Krefeld gefragt

Jetzt zählen nur Siege

(prg) Die Weidener Wasserballer schlagen sich in der U17-Bundesliga besser als erwartet, stehen aber aufgrund von einigen unglücklich verlorenen Punkten hinter ihren aktuellen Vorstellungen auf dem fünften Tabellenplatz. Sie bleiben zwar rein theoretisch immer noch im Rennen um die begehrten Plätze eins und zwei in der Gruppe-B der Bundesliga, haben allerdings nicht nur alle verbleibenden Spiele zu gewinnen, sondern müssen auch auf Schützenhilfe hoffen. Nur wenn direkte Konkurrenten patzen, könnten die Oberpfälzer noch mit der Teilnahme in der Relegation zur Gruppe A rechnen. Die nächste Aufgabe erwartet die Mannen um Kapitän Matthias Kreiner am kommenden Samstag in Krefeld. Die Seidenstädter liegen mit Ihrer jungen Mannschaft zwar noch hinter dem SV Weiden in der Tabelle, gelten aber als heimstark und könnten mit einem Sieg sogar mit den Oberpfälzern gleichziehen.

Die Mannschaft des Schwimmvereines musste am vergangenen Wochenende eine unglückliche Niederlage beim SSV Esslingen kassieren, zeigte sich aber sehr leistungsstark und scheint sich immer besser einzuspielen. Wenn man die lange Reise nach Krefeld einigermaßen gut verkraftet und die bereits gezeigte Leistungen auch dort bestätigt, dürfte es im Badezentrum Bockum zu einem Sieg reichen, Trainer Luczak verlangt jedoch volle Konzentration und vollen Einsatz jedes Einzelnen, schließlich will die engagierte Truppe jeder Chance nutzen, am Ende doch noch auf den vordersten Tabellenplätze stehen zu können. „Die Mannschaft hat sich definitiv mehr verdient als den fünften Platz. Zu einem zahlten wir einiges an Lehrgeld, zum anderen fehlte uns ein bisschen Glück, um jetzt schon auf dem zweiten oder dritten Tabellenplatz zu stehen. Alle sind sehr leidenschaftlich dabei und entwickeln sich richtig gut, da wäre auch höchste Zeit für ein bisschen Lohn, das wünsche ich den jungen Athleten. Wir müssen jetzt zwar vom Spiel zum Spiel denken, letztendlich zählen aber in unserer Situation nur Siege“ beschreibt der Coach die Lage seiner Truppe.

Dem Trainer steht der gesamte Kader zur Verfügung, Torwart und Kapitän Matthias Kreiner musste zwar aufgrund seiner Ohrenentzündung unter der Woche pausieren, wird aber am Samstag zum Einsatz kommen.

Voraussichtliche Mannschaftsaufstellung: Matthias Kreiner und Alexander Butügin im Tor, Tim Neulinger, Cedrik Zupfer, Louis Brunner, Jonas Ernst, Vladislav Burchazky, Christian Dietl, Alexander Hinz, Alexander Neumann, Nevio Bayer, Enzo Bayer und Felix Glaß

Trainer Irek Luczak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.