Champions League
16. Januar 2015
Das Wochenende der „Vier-Punkte-Spiele“
17. Januar 2015
Alle anzeigen

SCN mit neuem Trainer zum nächsten Sieg?

Die 1.Wasserballmannschaft des SC Neustadt erwartet zum 1.Heimspiel im Neuen Jahr 2015 die Wasserballspieler der SV Krefeld 72. Der Verein hat derzeit mehr als doppelt so viele Mitglieder und noch mehr gemeldete Mannschaften als unser SCN. Dennoch sollen am Samstagabend, den 17.01.2015, nicht nur die nächsten beiden Zähler eingefahren, sondern auch die souveräne Tabellenführung verteidigt und ein direkter Konkurrent auf beachtlicher Distanz gehalten werden.

Zudem haben die Neustadter für die Rundenspiele noch eine Rechnung mit Krefeld offen. Das lange Zeit knappe und umkämpfte Heimspiel der vergangenen Saison ging mit 7:11 verloren, auch auswärts waren die Pfälzer an der Palmstraße mit 10:13 unterlegen. Erst beim Platzierungsturnier in Plauen konnte mit dem 8:7-Sieg der Meilenstein zum abschließenden 10.Platz in der DWL-Saison 2013/2014 gelegt werden.

Neustadt begann das Jahr mit der 4:22-Pokalniederlage bei Waspo am vergangenen Wochenende in Hannover nicht gerade rühmlich, doch nach der langen Trainingspause über die Weihnachtstage war dies gegen eine der stärksten Mannschaften der A-Gruppe mit internationalen Erfahrungen zu erwarten und kann deshalb eher als eine gute Trainingseinheit angesehen werden. Krefeld erlebte gegen den SSV Esslingen eine ganz andere Partie. Mit wechselnden Führungen war das Team nahe dran am Einzug ins Final Four, doch ein Gegentreffer eine Sekunde vor der Schlusssirene beendete die Träume beim 11:12. Nichtsdestotrotz dürfte diese trotzdem als Erfolg zu wertende Vorstellung gegen ein Mitglied der A-Gruppe für Selbstvertrauen in der Krefelder Mannschaft gesorgt haben.

Davon wollen sich die Neustadter Spieler aber nicht beirren belassen. Sie wissen über ihre Mannschafts- und Heimstärke wohl Bescheid. Zudem werden die beiden erfahrenen Spielgestalter Stefan Ehrenklau und Bojan Matutinovic anders als in Hannover wieder mit im Kader sein. Seine Premiere für die Neustadter Heimfans wird Kevin Oliveira geben. Er kam aus den USA zum SCN und ist Mitglied in der brasilianischen Nationalmannschaft. Aber das ist noch nicht genug für diesen Spieltag:
Anders als nach anfänglichen Planungen wird erstmals Dragan Matutinovic Trainer der Neustadter Mannschaft sein. Mit ihm ist es Manager Michael Heinz gelungen, einen international bekannten und erfolgreichen Trainer in die sonnige Pfalz zu holen.
– Seinem Vorgänger Janusz Gogola, der seit Sommer 2012 und dem DWL-Aufstieg hervorragende und akribische Arbeit geleistet hat, soll an dieser Stelle nochmals ein großes „Danke“ ausgesprochen werden! Zwei frühzeitig erreichte Klassenerhalte und die Übergabe als 1. der B-Gruppe mit weißer Weste sprechen schon allein für sich. –

An einem Wochenende an dem die „großen Drei“ der Deutschen Wasserball Szene spielfrei haben, kann also durchaus mit spannendem Blick nach Neustadt geschaut werden.

Das Anschwimmen im Neustadter Stadionbad erfolgt wie gewohnt um 18:00 Uhr.

Zum Ausstand von Gogola wird es nach Spielende noch ein Treffen im SCN-Clubheim geben. Dazu lädt der Förderverein Wasserball alle Fans herzlich ein, wie Hans Ehrenklau erklärt: „Wir bedanken uns damit auch für die tolle Unterstützung bei unseren Heimspielen.“ Zeitgleich findet nebenan noch ein Qualifikationsspiel der 3.Mannschaft zur Oberliga/Verbandsliga gegen den KSK aus Kaiserslautern statt. Für ein Rundumpaket je nach individuellem Wunsch nach Umtrunk und Imbiss oder weiterem Wasserballsport ist also gesorgt.

Bericht: Matthias Roth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.