Dresden vs. Magdeburg
11. Dezember 2014
DWL Wochenende
12. Dezember 2014
Alle anzeigen

OSC vs. Neustadt

Tchigir-Truppe mit doppeltem Einsatz in Süddeutschland
OSC-Wasserballer gastieren beim SC Neustadt und der SGW Leimen/Mannheim

Ganz sorgenlos verlief die Vorbereitung auf die letzten Partien der OSC-Bundesliga-Wasserballer vor der Weihnachtspause nicht. Neben der erneuten dreitägigen baubedingten Schließung des Brauhausberg-Bades plagten die Potsdamer auch eine Reihe von grippalen Infekten. „Bis auf Donnerstag konnten wir nicht einmal komplett trainieren“, so Trainer Alexander Tchigir. „Optimal lief die Vorbereitung sicher nicht, aber wir fahren dennoch optimistisch in den Süden.“
In Neustadt an der Weinstraße kommt es am Sonnabend zum Duell der beiden einzigen B-Gruppen-Teams ohne Punktverlust. Spitzenreiter OSC Potsdam (8:0 Punkte/55:38 Tore) trifft auf den Dritten SC Neustadt (6:0/43:19), während parallel die viertplatzierte SV Krefeld (5:3/48:33) den Zweiten SVV Plauen (8:2/57:34) empfängt. „Das ist eines der entscheidenden Wochenenden im Kampf um eine günstige Ausgangssituation um die Qualifikationsspiele zum A-Gruppen-Aufstieg“, sagt Nationalspieler Hannes Schulz, der mit besonderer Motivation die lange Reise nach Neustadt antritt. Am Dienstag kämpfte er noch in Hamburg im Weltliga-Spiel gegen Europameister Serbien, in dem Deutschland zwar bis zur Halbzeit sehr gut gegenhielt, am Ende aber doch ein recht deutliches 9:19 hinnehmen musste. „Ich hatte ordentlich Spielzeit und habe keine großen Fehler gemacht“, wertete Schulz seinen Auftritt dort selbst ein. „Insgesamt war es wieder eine tolle Erfahrung.“
Sicher liegt das Spitzenspiel zwischen Neustadt und Potsdam während des Auswärts-Trips im Fokus des OSC-Teams, am Sonntag (16 Uhr) trifft die Tchigir-Truppe allerdings an gleicher Stätte auf Tabellenschlusslicht SGW Leimen/Mannheim. „Hier ist natürlich ein Sieg Pflicht“, sagt der Coach, warnt aber vor Nachlässigkeit. „Wie schnell das schiefgehen kann, hat letztes Wochenende gezeigt.“ Da unterlag der SC Wedding beim anderen Aufsteiger SpVG Laatzen vollkommen überraschend 13:14. „Wir haben keine Punkte zu verschenken und gehen auch das Spiel am Sonntag sehr konzentriert an“, verspricht Schulz. Über die endgültige Besetzung entscheidet Tchigir ganz kurzfristig. „Wir müssen abwarten, wer alles hundertprozentig fit ist. Egal wie: Wir sind stark genug, Neustadt und Leimen/Mannheim zu schlagen. Unsere Zielstellung ist es, mit 12:0 Punkten in die Weihnachtspause zu gehen.“

Spielplan der Hauptrunde B – OSC Potsdam
08.11.2014 18.00 SpVg Laatzen – OSC Potsdam 9:18
15.11.2014 18.00 OSC Potsdam – SV Weiden 21 13:12
22.11.2014 18.00 SC Wedding – OSC Potsdam 8:14
06.12.2014 18.00 OSC Potsdam – SV Krefeld 72 10:9
13.12.2014 18.00 SC Neustadt – OSC Potsdam
14.12.2014 15.30 SGW Leimen/Mannheim – OSC Potsdam
17.01.2015 16.00 SVV Plauen – OSC Potsdam
31.01.2015 18.00 OSC Potsdam – SpVg Laatzen
21.02.2015 18.00 SV Weiden 21 – OSC Potsdam
28.02.2015 18.00 OSC Potsdam – SC Wedding
14.03.2015 18.00 SV Krefeld 72 – OSC Potsdam
21.03.2015 18.00 OSC Potsdam – SC Neustadt
22.03.2015 14.00 OSC Potsdam – SGW Leimen/Mannheim
28.03.2015 16.00 OSC Potsdam – SVV Plauen

Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015 – Gruppe B

Ansetzungen Wochenende (6. Spieltag und Nachholpartien)

Sonnabend, den 13. Dezember 2014
18:00 SC Neustadt – OSC Potsdam (Stadionbad)
18:00 SV Krefeld 72 – SVV Plauen (Badezentrum Bockum)
18:00 SV Weiden – SpVg Laatzen (Thermenwelt)
19:30 SGW Leimen/Mannheim – SC Wedding (OSP-Schwimmhalle Heidelberg)

Sonntag, den 14. Dezember 2014
14:00 SC Neustadt – SC Wedding (Stadionbad)
16:00 SGW Leimen/Mannheim – OSC Potsdam (Stadionbad Neustadt!)

1. OSC Potsdam 55:38 8:0
2. SVV Plauen 57:34 8:2
3. SC Neustadt 43:19 6:0
4. SV Krefeld 72 48:33 5:3
5. SV Weiden 45:42 2:6
6. SpVg Laatzen (N) 45:80 2:8
7. SC Wedding 32:45 1:7
8. SGW Leimen/Mannheim (N) 16:5 0:6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.