Neustadt vs. SVV
9. December 2014
SVV vs. SVK72 und Waspo
10. December 2014
Alle anzeigen

DSV vs. Serbien

Torfestival in Hamburg – Deutsche Wasserballer unterliegen dem Europameister

Hamburg, 10.12.2014, Das Wasserball-Team Deutschland hat das gestrige Weltliga-Match gegen Serbien mit 10:19 verloren. Die 750 Zuschauer in der Hamburger Alster-Schwimmhalle bekamen streckenweise ein begeisterndes Spiel zu sehen, bei dem die Deutschen Wasserballer angeführt vom fünffachen Torschützen Marko Stamm sogar mit 5:3 in Front lagen und das Spiel bis zur Halbzeit noch offen gestalten konnten. Danach zogen die Serben mit teilweise traumhaften Kombinationen davon. Bundestrainer Novoselac kritisierte insbesondere das Zweikampfverhalten seines Teams in der Defensive: „Wir haben leider zu viele Gegentore aus 1 gegen 1 Situationen bekommen, das muss zukünftig besser werden.“

Im Anschluss an das Match kam Marko Stamm als bester Spieler des Spiels noch zu besonderen Ehren. Er wurde vom Präsidenten des Hamburger Schwimm-Verbandes Dietmar Schott mit einem Senator-Teller der Stadt Hamburg geehrt.

In der Parallelpartie der Weltliga-Gruppe B kam Russland zu einem 14:11-Auswärtssieg gegen Spanien. Das Wasserball-Team Deutschland trifft am 20.01.2014 um 19:00 Uhr in Bremen im nächsten Gruppenspiel auf die bislang ebenfalls noch sieglosen Iberer.

Eine Zusammenfassung der Partie gegen Serbien mit Stimmen zum Spiel können alle Fans ab sofort im Internet auf dem Portal Wasserball.tv unter www.wasserball.tv sehen.

GER-SRB 10:19 (4:3,2:5,3:6,1:5)

Torschützen GER: Stamm 5, Real 2, van der Bosch, Obschernikat, Bolovic

Wasserball-Team Deutschland

Tor: Roger Kong (30, Waspo 98 Hannover), Kevin Götz (21. White Sharks Hannover)

Spieler: Erik Bukoswki (28), Marko Bolovic (24, beide Waspo 98 Hannover), Julian Real (24), Jan Obschernikat (21, beide ASC Duisburg), Marko Stamm (26), Erik Miers (31), Christian Schlanstedt (24), Vincent Hebisch (21, alle Wasserfreunde Spandau 04), Timo van der Bosch (20, SV Cannstatt), Heiko Nossek (32, SSV Esslingen), Hannes Schulz (24, OSC Potsdam)

Bundestrainer: Nebojsa Novoselac (40, Berlin)

Zuschauer: 750

Schiedsrichter: Mr. Taylan (TUR), Mr. Severo (ITA)

Delegate: Mr. Firoiu (GER)

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.