DWL Wochenende
6. Dezember 2014
SVK72 vs. OSC
7. Dezember 2014
Alle anzeigen

WUM vs. U19 Auswahl

Aufbäumen kam zu spät, WUM verliert verdient mit 7:12 (2:4; 0:3; 3:2; 2:3) gegen die U19 Auswahl der Landesgruppe Ost

Die Magdeburger Wasserballer empfingen am Samstag, 06.12.14, in eigener Halle vor 75 Zuschauern die U19 Ost-Auswahl zum Punktspiel. Um es vorneweg zu nehmen, das Spiel wurde bereits in den ersten vier Minuten verloren. Ehe sich die Magdeburger versahen, stand es 0:4. Durch einem sicher verwandelten 5m Strafwurf von Lukas Schulle und einem schönen Kontertor von Nils Wiese konnte das Ergebnis zum Ende des ersten Viertels noch auf 2:4 korrigiert werden. Wer nun einen Ruck im Magdeburger Team erwartet hatte, sah sich getäuscht. Trotz einiger guter Chancen gelang den Magdeburgern kein Tor, im Gegensatz zu den Auswahlspielern, denen drei Treffer gelangen. Mit einem deutlichen 2:7 Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Gerade in dieser Phase wurde deutlich, wie wichtig ein Trainer am Beckenrand ist. Aufgrund der Ausfälle von so erfahrenen Spielern wie Markus Vieth, Hagen Leditschke, Ilia Butikashvili oder auch Marko Schoder, musste Holger Dammbrück selbst mit ins Wasser. Dadurch konnte er nicht wie gewohnt von außen die Regie führen. Nach einer deutlichen Aussprache in der Halbzeitpause stellte die WUM ihre Spielweise im zweiten Abschnitt um, stand nun enger am Gegner. Im Angriff wurde mehr gearbeitet. Das zahlte sich im dritten Viertel aus. Denn das konnte die WUM durch Tore von Moritz Lehnert, Wilhelm Block und erneut Nils Wiese mit 3:2 für sich entscheiden. Im letzten Viertel stemmte sich die WUM noch einmal gegen die drohende Niederlage. Gut drei Minuten vor Schluss gelang über Tim Richter und Max Lehnert das 7:10. Danach hatten die Magdeburger weitere Tormöglichkeiten, die jedoch nicht verwandelt werden konnten. So mussten sich die Unioner schließlich mit 7:12 geschlagen geben. „Wir haben den Beginn des Spiels total verschlafen und in der Folge zu viele Offensivfouls begangen sowie Herausstellungen kassiert. Erst in der 2. Hälfte des Spiels gelang es uns etwas besser, uns auf den Gegner einzustellen. Zudem konnten wir die vielen Spielerausfälle leider nicht kompensieren,“ versuchte ein sichtlich enttäuschter WUM-Trainer Holger Dammbrück nach dem Spiel eine Erklärung zu finden. Lichtblicke gab es für den Trainer dann doch. Neben Detlef Klotzsch, der erneut eine gute Leistung zeigte, wurde im letzten Viertel der erst 16jährige Hannes Lubner ins Magdeburger Tor geschickt. Zudem stand mit dem 22jährigen Bremer Thomas Postera ein weiterer Neuling im Team. Die Wasserball Union setzt damit den Umbau der Mannschaft konsequent fort.
Trotz der Niederlage bleibt zu hoffen, dass die verletzten Spieler bis zum nächsten Wochenende wieder fit sind, denn dann steht ein Doppelspielwochenende in Dresden und Zwickau auf dem Programm.

Hintergrund:
Nächstes WUM-Spiel in der 2. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost:
Samstag, 13.12.2014, 19.30 Uhr, Dresden – WUM
Sonntag, 14.12.2014, 10.00 Uhr, Zwickau – WUM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.